Mallorcas schönste Strände

Verteilt auf rund 550 Kilometer Küstenlinie rühmt sich Mallorca mit rund 340 verschiedenen Stränden. Dazu gehören kilometerlange Sandstrände wie die Playa de Palma ebenso wie winzige kleine Badebuchten, in die sich kaum eine Menschenseele verwirrt. Eine Finca Mallorca mieten Sie bei uns. Wir empfehlen Ihnen zu jedem Strand eine passende Finca, die Ihren Bedürfnissen entspricht. 

Welches sind die schönsten Strände auf Mallorca?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, denn jeder Mensch hat andere Vorstellungen von Schönheit: Spielt herrlich weicher sauberer Sand eine Rolle oder eher klares türkisfarbenes Wasser, auf dem das Sonnenlicht funkelt? Ist paradiesische Einsamkeit der Maßstab oder eher ein großes Angebot an Wassersport- und Unterhaltungsmöglichkeiten? Familien mit Kindern haben wiederum andere Bedürfnisse als verliebte Paare oder Senioren, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Damit für jeden etwas Passendes dabei ist, haben wir die schönsten Strände von Mallorca in verschiedene Kategorien aufgeteilt:

Eines der vielen schönen Sandstrände auf Mallorca: Cala Mesquida
Eines der vielen schönen Sandstrände auf Mallorca: Cala Mesquida

Die drei schönsten Strände von Mallorca für Naturliebhaber

Platja Es Trenc

Der gut zehn Kilometer lange Strand Es Trenc im Südosten von Mallorca ist längst kein Geheimtipp mehr und an schönen Tagen fast genauso belebt wie die Playa de Palma. Dennoch darf er auf keiner Liste mit den schönsten Stränden Mallorcas fehlen. Bis heute ist es Umweltschützern gelungen, den Strand vor einer großflächigen Bebauung zu schützen. Mehr noch: Die einst illegal errichteten Appartementanlage bei Ses Covetes wurden abgerissen, ein umstrittenes Hotelprojekt gestoppt. Dennoch ist das Paradies bedroht – durch diejenigen, die es lieben. Da jeder Badegast täglich (wenn auch unfreiwillig) ein klein wenig Sand mitnimmt, ist der Strand von Es Trenc bereits um die Hälfte geschrumpft. Dazu kommen Besucher, die sich nicht an die Absperrungen halten und in die Dünen zurückziehen. Derzeit wird noch über die zukünftigen Parkplatzregelungen gestritten, die die Besucherströme eindämmen sollen.

Unser Tipp: Lieber ganz in der Nähe eine schöne Finca mieten (z.B. die Finca Eloy bei Campos) und mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen!

"wie in der Karibik - der Es Trenc"

Cala Agulla

Die wunderschöne Cala Agulla an der Nordostküste bei Cala Ratjada verbreitet echtes Karibikflair: Ein langer flach abfallender Strand trifft auf klares blaues Wasser. Zwar grenzt der Strand im Osten direkt an den Ferienort, doch der Strand selbst ist unbebaut. Wie an der Platja Es Trenc fällt der Blick auch hier nur auf grüne Wälder. Eine Strandbar sorgt für das kulinarische Wohl. Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih ist vorhanden.
Wer mit dem Auto anreist, nimmt von der MA-15 bei Capdepera den Abzweig zur Carretera Agulla und folgt dieser bis zum Parkplatz kurz vor dem Strand. Die Buslinien 411 und 441 fahren bis zum Ferienort Cala Agulla – von hier ist der Strand nur noch wenige Gehminuten entfernt.

Ein Tipp: Mieten Sie das Ferienhaus Marisell: Hier können Sie den schönen Strand schon von der Terrasse aus sehen und sich jeden Tag aufs Neue auf den Besuch freuen.

die herrliche Bucht Cala Agulla
die herrliche Bucht Cala Agulla

Cala Mondragó / Platja S'Amarador

Beide Strände teilen sich die wunderschöne Bucht von Cala Mondragó im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Der kleinere Strand Cala Mondragó ist von Portopetro aus leicht mit dem PKW zu erreichen und verfügt über zwei Strandbars, die Liegestühle verleihen und Getränke und Snacks verkaufen. Noch ruhiger gibt sich der Strand S'Amarador, wobei es kein Problem ist, zu Fuß zum Nachbarstrand hinüber zu wandern um dort den Hunger und Durst zu stillen. In der ruhigen Bucht mit ihrem kristallklaren Wasser lässt es sich herrlich schwimmen und auf der Luftmatratze im Wasser schaukeln. Abenteuerlustige können bei längeren Spaziergängen durch die schattigen Pinienwälder verschiedenen Trampelpfaden folgen, die zu versteckten kleinen Buchten führen. Die Platja S'Amarador verfügt über einen eigenen Parkplatz, der von der MA 6102 über verschlungene Pfade (immer gut ausgeschildert) zu erreichen ist. Wollen Sie sich Parkplatzsorgen ganz ersparen, mieten Sie eine der schönen Fincas in der Nähe, von denen Sie die Bucht Cala Mondragó mit dem Fahrrad erreichen können, z.B. das strandnahe Ferienhaus Amarador.

Die drei schönsten Strände auf Mallorca für Wassersportler

Port de Pollenca

Der Ort an der Nordküste begeistert mit seiner Mischung aus schönen Stränden und Sportangeboten. Gerade Wassersportler fühlen sich hier wohl, da die ablandigen Winde von der Tramuntana beste Bedingungen für das Segeln und Windsurfen bieten. Der lange Strand von Port de Pollenca ist in die beiden Abschnitte Platja d'Albercutx und Platja dels Tamarells unterteilt. Letzterer ist ein feiner Sandstrand, ersterer eher eine Mischung aus Sand und Kies. Beide bieten eine perfekte touristische Infrastruktur mit Strandbars, Geschäften, Sonnenschirmen und Liegestuhlverleih. Wassersportler kommen hier voll auf ihre Kosten: Vom Stand Up-Paddling in den ruhigen Küstengewässern, Kayaking entlang der Küste, Windsurfen oder Segeln: Hier gibt es Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und auch speziell für Kinder. Wassersportbegeisterte Gruppen mieten am besten eine größere Finca in der Nähe, zum Beispiel das schöne Landhaus Pilar: Hier wird abends nach einem turbulenten Tag auf den Wellen auf der Terrasse gemütlich gegrillt.

Port de Pollenca - ein schöner Strand im Norden
Port de Pollenca - ein schöner Strand im Norden

Die Bucht von Alcúdia

Gleich östlich von Pollenca beginnt die Bucht von Alcúdia mit ihrem kilometerlangen Sandstrand, der von der Playa de Alcúdia nahtlos in die Playa de Muro übergeht. Auf seiner gesamten Länge ist der Strand von Sonnenschirmen und Liegestuhlverleihern gesäumt, während sich an der Strandpromenade Geschäfte und Restaurants aneinander reihen. Wassersportler fühlen sich vor allem in Alcúdia selbst in der Nähe des Yachthafens wohl. Hier sind die meisten Anbieter zu finden, die Windsurfing, Kitesurfing, Segeln und Stand Up-Paddling anbieten. Im Hafen von Alcúdia ist auch einer der ersten Anbieter für Flyboarding ansässig: Dabei stehen Mutige auf einem kleinen Hoverboard und "fliegen" mehrere Meter über der Wasseroberfläche dahin. Klingt irre? So geht es:

Ein weiterer Vorteil für Wassersportler: Bei Alcúdia gibt es den ersten Wakeboarding-Park mit Kabelzugsystem, wo sich Anfänger in sicherer Umgebung ausprobieren können. Der "Wakepark Mallorca" befindet sich an der Via de L'Estany Petit am Rand von Alcudia. Ein Tipp: Vom schönen Ferienhaus Vermor erreichen Sie den Wakepark und den Strand von Alcúdia bequem mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

feiner Sandstrand in Alcúdia, Mallorca
feiner Sandstrand in Alcúdia, Mallorca

Die Bucht von Can Pastilla

Den meisten Mallorca-Urlaubern ist Can Pastilla als westliches Ende der Playa de Palma bekannt. Doch seit einigen Jahren hat sich der Ort zum Mekka der Kitesurfer-Szene entwickelt, für die mittlerweile ein eigener Strandabschnitt reserviert wurde. In der Nebensaison darf jedoch auch am Hauptstrand der Playa de Palma "gekitet" werden. Daneben sind natürlich auch andere Wassersportarten wie Windsurfen, Wasserski und Stand Up-Paddling im Angebot. Der Strand selbst lässt keine Wünsche offen und wer nach dem Wassersport noch in geselliger Runde entspannen will, hat die Wahl: Vom sehr deutsch geprägten Volksfestrummel am Ballermann über gemütliche spanische Lokale bis zum mondänen Puro Beach Club ist für jeden etwas dabei.

Wer ein schönes Ferienhaus in der Hauptstadt Palma mietet, zum Beispiel das geräumige Chalet Luxor, kombiniert das Beste beider Welten: Wassersport und Strand in Can Pastilla und Großstadtleben in Palma.

"wie im Bilderbuch"

Die drei schönsten Strände für Familien mit Kindern

Playa de Muro

Wenn der westliche Teil der Bucht von Alcúdia eher ein Paradies für Wassersportler ist, fühlen sich Familien mit Kindern im östlichen Teil an der Playa de Muro ganz besonders wohl. Der flach abfallende weiße Sandstrand ist leicht zu überblicken, so dass Eltern ihre Kinder beim Sandburgenbauen, Ballspielen und Planschen stets im Blick haben. Für zusätzliche Sicherheit sorgen die Strandwächter, die in regelmäßigen Abständen postiert sind. Zahlreiche Beachbars versorgen hungrige Kinder und ihre Eltern mit Fastfood und Getränken und stellen auch sanitäre Einrichtungen bereit. Ist es einmal zu frisch für den Strand (oder dem Kind zu heiß) gibt es obendrein noch viele weitere Beschäftigungsmöglichkeiten wie Spielplätze und schattige Minigolfanlagen. Buchen Sie eine eigene Finca von der Sie die Playa de Muro fußläufig erreichen können (z.B. die Finca Melchor) und Sie haben das Beste beider Welten: Einen ruhigen Rückzugsort für die Familie und den Trubel eines lebhaften Ferienortes mit seinen vielen Angeboten.

kristallklares Wasser an der Playa de Muro
kristallklares Wasser an der Playa de Muro

Playa de Canyamel

Der übersichtliche Sandstrand von Canyamel bietet genau die richtige Mischung aus Ruhe und touristischer Infrastruktur, die sich Familien wünschen. Am etwa 300 Meter langen Strand gibt es u.a. sanitäre Einrichtungen wie WCs und Strandduschen, eine Strandbar und einen Liegestuhlverleih. Dazu ist die Bucht mit ihrem kristallklaren Wasser bestens geeignet um dem Nachwuchs das Schnorcheln beizubringen. Eine Tretbootfahrt entlang der Felsenküste macht Groß und Klein Spaß. Ein weiterer Vorteil: Von der Playa de Canyamel können Sie die berühmten Tropfsteinhöhlen von Arta zu Fuß über einen etwa 1 km langen Wanderpfad erreichen. Mieten Sie eine Finca in der Region um den Strand regelmäßig zu besuchen und auch die zauberhaften kleinen Badebuchten der Umgebung zu entdecken, zum Beispiel die Finca Can Pepe.

am Strand von Canyamel werden sich Ihre Kleinen wohl fühlen
am Strand von Canyamel werden sich Ihre Kleinen wohl fühlen

Cala Pi

Die tief eingeschnittene Bucht von Cala Pi ist besonders gut geeignet für Familien mit Kinder, die gerade erst das Schwimmen lernen. Aufgrund der geografischen Form von Bucht ist das Wasser hier sehr still, so dass der Nachwuchs ohne störende Wellen seine ersten Schwimmzüge üben kann. Der sandige flach abfallende Strand kann auch von kleinen Nichtschwimmern gefahrlos bespielt werden. Zum touristischen Angebot gehören Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih, Strandwächter, sanitäre Anlagen und eine Strandbar. Die Bucht von Cala Pi ist über die MA-6014 und die Carrer Betlem zu erreichen. Am Ortseingang befindet sich ein Parkplatz, auf dem Tagesgäste ihren Wagen abstellen können. Bequemer ist es natürlich, gleich ein schönes Ferienhaus in der Siedlung Cala Pi zu mieten und den Strand täglich fußläufig erreichen zu können, zum Beispiel das Ferienhaus Cataleya.

Die Bucht Cala Pi
die Cala Pi ist schon oft ein Motiv für Postkarten gewesen

Die drei schönsten Strände für Ruhesuchende

Es Caragol

Um den wunderschönen Strand von Es Caragol zu erreichen, ist ein Fußweg von ca. 1500 Metern erforderlich. Den meisten Menschen ist das schon zu viel, so dass dieses kleine Paradies nie überfüllt ist. Dazu gibt es keinerlei touristische Infrastruktur wie Liegestuhlverleih oder Strandbars. Auch dies schreckt viele ab. Umso besser für Sie, wenn Sie vor allem Ruhe suchen. Bringen Sie Handtücher und ein Picknick mit und freuen Sie sich auf ruhige Stunden ganz im Süden Mallorcas. Um den Strand von Es Caragol zu erreichen, parken Sie am Leuchtturm von Ses Salines (MA-6110) und folgen dem Fußweg. Sollte es Ihnen dennoch zu voll sein, gehen Sie ein Stück weiter: Gleich hinter dem Strand von Es Caragol folgen weitere stille Buchten wie die Cala en Turoges. Wollen Sie die Ruhe und Stille jeden Tag genießen? Mieten Sie eine Finca im Süden von Mallorca, zum Beispiel die zauberhafte historische Finca Eloy bei Campos.

Strand Es Caragol
ein Strand wie im Märchen - die Caragol

Cala Varques

Eines der bestgehüteten Geheimnisse an der Ostküste Mallorcas ist die schöne Bucht Cala Varques. Sie ist von den nächstgelegenen Touristenorten zu weit entfernt um überlaufen zu sein und nicht unbedingt leicht zu finden. Von der MA-4014 zwischen Portocolom und Porto Cristo fügt ein Abzweig dorthin, wobei das letzte Stück durch einen Wald zu Fuß zurückgelegt werden muss. In der Bucht selbst sind keine touristischen Einrichtungen vorhanden, dafür finden Besucher kristallklares Wasser, das sich perfekt zum Schnorcheln eignet und malerische steil aufragende Felsen. Die natürliche Felsenbrücke in der Bucht ist ein beliebtes Fotomotiv. Wagemutige üben sich hier gerne beim Klippenspringen. Um die Cala Varques und andere stille Buchten in der Nachbarschaft tagtäglich zu besuchen, ist eine nahe gelegene Finca die perfekte Wahl, zum Beispiel die gemütliche Finca Creuer.

S'Arenalet d'Aubarca

Der Nordosten von Mallorca ist eine weitere gute Ecke für stille Buchten, die durch ihre Lage im Naturschutzgebiet Levant vor Bebauung geschützt sind. Besonders empfehlenswert ist S'Arenalet d'Aubarca, ein sandiger Strand nördlich von Artà. Vor- und Nachteil zugleich: Die kürzeste Zugangsroute erfordert immer noch einen ca. 90-minütigen Spaziergang. Wer die Mühe auf sich nimmt wird mit einem gänzlich anderen wilden Mallorca belohnt. Achtung: Der Wind bläst hier am Nordostzipfel der Insel meist sehr stark und zum Schwimmen kann das Wasser oft zu aufgewühlt sein. Der Ausflug ist nur bei wirklich gutem Wetter zu empfehlen – dann aber unbedingt Sonnenschutz und einen eigenen Sonnenschirm mitnehmen! Richtung Osten gibt es weitere schöne stille Buchten wie die Cala Torta, ehe es bei Cala Mesquida wieder touristischer wird. Mieten Sie hier eine Finca, zum Beispiel das schöne Ferienhaus Roven, um den Küstenstreifen täglich aufs Neue zu erkunden.

Weitere schöne Strände für spezielle Interessen (FKK, Gay, mit Hunden)

FKK / Nudistenstrände

Nudisten und FKK-Anhänger finden auf Mallorca viele Strände, an denen es hüllenlos zugeht. Teilweise handelt es sich um Abschnitte größerer Strände wie Es Trenc, Es Caragol oder S’Arenal de Sa Canova bei Son Serra de Marina im Osten Mallorcas.

Daneben gibt es jedoch auch Badebuchten und Strände, die ganz den Nudisten vorbehalten sind. Als ältester Strand dieser Art gilt die Playa del Mago bei Portals Vells südlich von Palma. Die nur 20 Meter breite Bucht ist der perfekte Rückzugsort und zugleich leicht zu erreichen: Von Palma aus der MA-1 bis Magaluf fahren und von dort weiter bis zur Feriensiedlung Sol de Mallorca. Vom Parkplatz sind es nur noch wenige Gehminuten zur Bucht. Liegestühle und Sonnenschirme sind vorhanden. Achtung: Die Playa del Mago ist nur eine der drei Badebuchten, die zur Cala Portals Vells gehören. In den anderen Buchten ist Badekleidung erwünscht.

Bucht der Playa Ports Vells
idyllische Buchten der Playa Ports Vells

Gay-/Schwulen-/Lesben-Szene

Mallorca ist kein ausgewiesenes Reiseziel der Gay-Szene wie Mykonos oder Ibiza, doch natürlich gibt es auch hier Strände, an denen sich Schwule und Lesben bevorzugt tummeln. Als erstes ist auch hier wieder mal der Strand von Es Trenc zu nennen, insbesondere der mittlere Abschnitt um die Bars “Ultima Paradiso” bei Ses Covetes und “Chiringuito del Medio”. Im Norden ist der dritte Abschnitt der Playa de Muro (Es Comu), der südlich des dicht bebauten Feriengebiets (Abschnitt 1 + 2) am Pinienwäldchen beginnt.

Treffpunkt der Szene in der Hauptstadt Palma de Mallorca ist die Bucht Caló des Grells südlich des Hafens zwischen dem Einkaufszentrum Porto Pi und dem Militärmuseum San Carlos. Die Hauptstadt ist natürlich immer eine gute Wahl für Paare oder größere Gruppen, die auf Nachtleben, Shopping und Kultur genauso viel Wert liegen wie auf Strand. Warum nicht einmal mit den Freunden eine tolle Villa wie die Finca Passatempo bei Palma mieten?

kristallklares Wasser an der Playa de Muro
kristallklares Wasser an der Playa de Muro

Hundestrände Mallorca

Reisen Sie mit dem eigenen Hund nach Mallorca? Dann sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Urlaubsdomizil in der Nähe eines Strandes mieten, an den Sie Ihr Vierbeiner begleiten darf. Insgesamt gibt es vier ausgewiesene Zonen, in den Hunde ganzjährig am Strand laufen dürfen. Besonders empfehlenswert ist der Llenaire-Strand, der an den Hauptstrand von Pollença im Norden anschließt. Hier finden Sie auch eine große Auswahl an Fincas, in denen Haustiere willkommen sind, zum Beispiel die schöne Finca Can Pollensa.

Zieht es Sie eher in den Süden, haben Sie die Wahl zwischen den naturbelassenen Strand Cala Blanca zwischen Andratx und Camp de Mar und dem Strand von Es Carnatge zwischen Palma und Can Pastilla. Beachten Sie bei letzterem, dass diese direkt neben dem Flughafen liegt und das empfindliche Gehör Ihres Hundes unter dem ohrenbetäubenden Lärm startender und landender Flugzeuge leiden wird.

Camp de Mar Strand
Camp de Mar Strand - da bekommt man Lust auf Urlaub

Barrierefreie Strände Mallorca

Eine Gehbehinderung oder ein Rollstuhl stellen auf Mallorca kein Hindernis für einen herrlichen Urlaub dar. Besonders empfehlenswert ist der Badeort Can Picafort an der Bucht von Alcudia: Hier gibt es sogar spezielle Strandrollstühle zu leihen, mit denen Besucher durch den Sand fahren und sogar im Meer baden können. Mieten Sie dazu eine barrierefreie Finca, in der gehbehinderte Gäste ganz ohne Stufen auskommen, zum Beispiel die gemütliche Finca Aurelio. Natürlich gibt es noch viele weitere barrierefreie Zugänge zum Meer, ganz gleich ob zauberhafte naturbelassene Strände wie die Cala Agulla bei Cala Ratjada oder die beliebte Partymeile entlang der Playa de Palma.

Badevergnügen in Cala Ratjada
Badevergnügen in Cala Ratjada