Familienurlaub auf Mallorca

Familienurlaub Mallorca Symbolbild

Lange flache Sandstrände, vielfältige Freizeitangebote und eine relativ kurze Anreise: Mallorca ist das ideale Urlaubsziel für Familien.

In zahlreichen Ferienorten erwartet Sie eine perfekt auf Touristen ausgerichtete Infrastruktur mit Unterkünften, Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten. Kinder können sich generell problemlos auf Deutsch verständlich machen und in Notfällen stehen deutschsprachige Ärzte zur Verfügung.  

Sie haben die Wahl zwischen gemütlichen Ferienhäusern in einer Wohnsiedlung mit Geschäften und Unterhaltungsmöglichkeiten ganz in der Nähe und etwas außerhalb gelegenen Finca Mallorca mieten mit eigenem Pool und Garten, in dem sich die Kinder nach Herzenslust austoben und auch einmal laut sein dürfen.

Diese Orte sind perfekt für einen Familienurlaub auf Mallorca

Mallorca ist eine ausgesprochen vielfältige Insel. Von den lebhaften Partystränden rund um die Hauptstadt Palma bis zu einsamen Badebuchten und abgeschiedenen Bergdörfern ist für jeden Urlauber der passende Urlaubsort dabei. Grob lässt sich die Insel in vier geografische Bereiche unterteilen:

  • Den Süden mit der Hauptstadt Palma und Partyzentren wie S'Arenal und Magaluf

  • Der gebirgige Westen mit kleinen Badebuchten und malerischen Dörfern

  • Der schöne Norden mit der langgestreckten Bucht von Alcúdia

  • Der abwechslungsreiche Osten mit vielen kleineren Urlaubsorten

Die Bucht von Alcúdia

Besonders empfehlenswert für Familien mit Kindern ist dabei die Bucht von Alcudia im Norden:

Der kilometerlange Sandstrand fällt flach ins Meer ab, so dass auch kleine Kinder hier gefahrlos spielen können.

Auf Kinder wartet ein umfangreiches Unterhaltungsangebot vom Spielplatz für die kleinsten bis zu Wassersportvergnügen wie der rasanten Fahrt mit dem Banana Boat. Ideal geeignet für Tagesausflüge sind der Hidropark (Wasserpark), der Funpark El Laberinto Maze nahe der Playa de Muro und die GoKart-Bahn KartingMania. 

Alcudia Strand
Der Starnd von Alcudia ist perfekt geeignet für einen Familienausflug

Familien mit zwei oder drei Kindern fühlen sich beispielsweise in der Finca Majo am Rand von Alcudia wohl: Das gemütliche Ferienhaus bietet in drei Schlafzimmern Platz für bis zu sechs Personen, einen kindersicheren Pool und einen schönen Grill.

Sind auch die Großeltern und befreundete Familien mit ihren Kindern mit von der Partie empfehlen sich größere Ferienhäuser wie die luxuriöse Finca Nala mit 5 Schlafzimmern und einem großen Garten mit Pool, Aussenküche und Tischtennisplatte.

Die Playa de Palma

Die Playa de Palma ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Vor allem das westliche Ende in Richtung C'an Pastilla hat mit dem Partyrummel am Ballermann nichts mehr gemein. Hier finden Sie gepflegte Wohnsiedlungen mit komfortablen Ferienhäusern , gemütliche Lokale und Spielplätze.

Kinder freuen sich über einen Besuch im Palma Aquarium und im Aqualand El Arenal.

Die Hauptstadt Palma lässt sich von der Playa de Palma bequem per Fahrrad erreichen – die Strecke führt direkt am Flughafen vorbei, wo nicht nur Kinder staunend den Jets beim Starten und Landen zusehen.

Wählen Sie ein Ferienhaus etwas abseits vom Rummel, zum Beispiel die Finca Cangrande in idyllischer Lage bei Llucmajor östlich der Playa de Palma, die Platz für 14 Personen bietet.

Ziehen Sie die Nähe der Stadt vor, erwarten Sie verschiedene schöne Ferienhäuser direkt in Palma de Mallorca wie das Chalet Luxor mit eigenem Pool und viel Platz zum Spielen im eigenen Garten.

Die Ostküste Mallorcas

Kleinere familiäre Ferienorte finden Sie vor allem entlang der Ostküste von der Cala Mesquida über Cala Millor und Cala D'Or bis nach Santanyi im Süden. Auch hier warten reizvolle Ausflugsziele wie die berühmten Drachenhöhle von Porto Cristo, die Besucher jeden Alters begeistern.

Ziehen Sie einen lebhaften Urlaubsort vor, ist der bei deutschen Gästen beliebte Ort Cala Ratjada im Nordosten eine gute Wahl. Hier finden Sie zahlreiche Unterhaltungsangebote, Einkaufsmöglichkeiten und eine große Auswahl an schönen Ferienhäusern. Das Ferienhaus Lliteras begeistert mit einer wunderbaren Aussicht und einer idealen Lage zwischen dem Hauptort und der gemütlichen Badebucht Cala Agulla.

Kinder werden auch die Finca Simoneta bei Porto Cristo lieben, deren großzügiger Garten, der neben einem kindersicherem Swimming Pool auch einen Spielplatz mit Rutsche und Schaukel besitzt, sowie eine Tischtennisplatte.

Fincas für Familien mit Kindern

Familien können auf Mallorca aus einem riesigen Angebot an Unterkünften schöpfen.

Besonders empfehlenswert sind Ferienhäuser und Fincas mit eigenem Garten und kindersicherem Pool:

Hier dürfen Kinder ungestört laut sein und herumtoben, ohne dass sie böse Blicke anderer Urlauber auf sich ziehen. Die eigene Küche bietet die Möglichkeit zur günstigen Selbstversorgung an und was kann schöner sein als abends gemeinsam unter dem spanischen Sternenhimmel zu grillen?

Fincas, traditionelle mallorquinische Landhäuser, die zu charmanten Ferienhäusern umgebaut wurden, sind überall auf Mallorca zu finden.

Besonders empfehlenswert sind Häuser am Ortsrand beliebter Ferienorte wie Alcudia und Cala Ratjada, so dass Sie den Strand und die Freizeitangebote bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.

Fincas mit kindersicherem Pool

NEW RENDERED
  • Erste
  • 1
  • Letzte

Freizeitaktivitäten für den Familienurlaub

Natürlich können Sie den gesamten Urlaub auf Mallorca am Strand verbringen.

Doch es lohnt sich, die Insel gemeinsam mit den Kindern zu entdecken.

Toben Sie gemeinsam in den großen Wasserparks oder bewundern Sie im Palma Aquarium die Unterwasserwelt des Mittelmeers. Möchten Sie lieber das Mittelmeer selbst erkunden? Bei einer Fahrt mit dem Glasbodenboot geht der Blick direkt hinab in die Tiefe des Meeres und oft ziehen ganze Fischschwärme vorbei.

Wer lieber Kapitän im eigenen Boot ist, kann an vielen Orten Kanus und Kajaks mieten und darin menschenleere malerische Buchten auf eigene Faust erkunden. Picknick für eine längere Pause nicht vergessen!

Zu den schönsten Ausflugszielen auf der Insel gehören zweifellos die bekannten Tropfsteinhöhlen. Steigen Sie an der Ostküste hinab in die berühmte berühmte Drachenhöhle (Cuevas del Drach)  und die weniger stark frequentierten “Angelhakenhöhle” (Cuevas del Hams) um dieses Wunderwerk der Natur zu bestaunen.

Einem Bummel durch die Hauptstadt Palma können auch die Kinder etwas abgewinnen. Fahren Sie mit der nostalgischen Eisenbahn, dem Roten Blitz, von Palma durch malerische Orangenhaine nach Sóller oder steigen Sie zum Castel Bellver hinauf um die grandiose Aussicht zu genießen.

Verschiedene Freizeitparks und Zoos bieten besten Unterhaltung auch an Tagen ohne Sonnenschein. Im Safari Zoo von Cala Millor tummeln sich beispielsweise exotische Tiere aus Afrika. Wie bei einer echten Safari fahren Besucher im eigenen Auto oder mit dem Safari-Zug über das Gelände, auf dem sich Giraffen, Zebras, Nashörner und viele andere Tiere frei bewegen.

Die Straußenfarm Artestruz bei Campos bietet die Möglichkeit, mit den größten Vögeln der Welt auf Tuchfühlung zu gehen und sie zu füttern. Kinder dürfen sogar auf einem der Strauße reiten!

Ein ganzer Tag sollte für einen Besuch im Katmandu Park von Magaluf eingeplant werden: Mallorcas größter Freizeitpark bietet eine Fülle verschiedener Attraktionen wie Achterbahnen, Dark Rides, ein Kopf stehendes Haus und einen Splash Park-Wasserpark.

Reiten für Kinder auf Mallorca

Vielleicht möchten Ihre Kinder den Urlaub auf Mallorca auch nutzen um ein neues Hobby zu entdecken oder ihr geliebtes Hobby von zu Hause weiter auszuüben.

Für viele Kinder liegt das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde.

Auf Mallorca gibt es zahlreiche Anbieter für Ausritte zu Pferd, zum Beispiel die Rancho Grande bei Alcúdia und die Reitschule Son Menut bei Felanitx. Ponyreiten für die Kleinsten ist u.a. auf der Ranxo Ses Roques in Puerto de Alcúdia möglich.

Reiten auf Mallorca - die Adressen

Rancho Grande
Carretera Alcudia - Artá, Km 13.700
07459 Son Serra de Marina

Reitschule Son Menut
Camí de Son Negre, 3a Volta, 3040
07208 Felanitx

Ses Roques
Avenida de Franca
07400 Alcudia

Wassersport für Kinder

An den größeren Stränden stehen viele verschiedene Wassersportangebote bereit. Eine prima Gelegenheit um einen Schnupperkurs im Windsurfen zu buchen, das Stand Up-Paddling auszuprobieren oder beim Tauchkurs in die Unterwasserwelt hinabzusteigen.

Als Mekka der Windsurfer gilt Pollenca im Nordosten Mallorcas, während sich die Kitesurfer bevorzugt in C'an Pastilla im Süden treffen. Wind & Friends in Alcúdia bietet verschiedene Einsteigerkurse an, darunter auch spezielle Schnupperkurse für Kinder.

Für Kinder ist das Tauchen erst ab frühestens acht Jahren zu empfehlen, da die Atemwege vorher noch nicht ausgereift sind.

Eine gute Tauchschule berücksichtigt sowohl das Mindestalter als auch die für Kinder empfohlenen Tauchtiefen. Die Tauchschule Dive & Fun in Font de Sa Cala bei Capdepera bietet spezielle Kindertauchkurse mit geschulten Lehrern an.

Wassersport für Kinder
Ob Surfen oder Tauchen. Es gibt genug zu entdecken auf Mallorca.

Rumkommen auf Mallorca: Warum sich ein Mietwagen lohnt

Möchten Sie die ganze Insel erkunden, mieten Sie am besten über unsere Partner direkt am Flughafen einen Mietwagen. So sind Sie jederzeit mobil, ganz gleich ob Sie nur kurz im Supermarkt für die Finca einkaufen oder einen Tagesausflug mit der Familie unternehmen möchten.

Gerade in der Hauptsaison sollten Sie Ihren Mietwagen unbedingt vorab online buchen um nicht nach der Ankunft leer auszugehen.

Zwar wurde der öffentliche Nahverkehr auf Mallorca in den letzten Jahren ausgebaut, doch gerade für Familien mit Kindern ist die Fortbewegung im eigenen Auto wesentlich stressfreier. Lange Wartezeiten auf Züge oder Linienbusse entfallen und Sie können im Kofferraum alles transportieren, was Sie für einen Tag am Strand oder einen Ausflug benötigen: Vom Gummiboot bis zur Kühltasche.

Essen auf Mallorca: Das schmeckt auch Kindern!

Auf Mallorca gibt es die ganze Palette der auch bei deutschen Kindern beliebten Gerichte wie Spaghetti Bolognese, Pizza und Hamburger mit Pommes. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, dass die Kinder auf Mallorca das Essen verweigern, weil es ihnen zu fremd ist.

Allerdings ist ein Urlaub auf Mallorca auch eine prima Gelegenheit um neue Köstlichkeiten auszuprobieren.

Spanische Tapas sind ideal für kleinere Kinder, die sich mit großen Portionen schwer tun: Ein paar Stückchen Käse (Queso), einige Scheiben Wurst wie die würzige Chorizo, leckere frittierte Fischkroketten (Croquetas) und würzige Fleischbällchen (Albondigas) werden auch beim Nachwuchs auf Begeisterung treffen.

Mallorca ist bekannt für seine Süßwaren: Probieren Sie einmal die typisch mallorquinischen Ensaimadas (Hefeschnecken), die in Kakao getunkt noch viel besser schmecken!

Gesund bleiben auf Mallorca

Mallorca ist allgemein eine sehr sichere Insel, auf der Kindern keine Gefahren drohen.

Achten Sie grundsätzlich auf Sonnenschutz, auch wenn Sie sich nicht am Strand aufhalten: Die Sonne scheint am Mittelmeer intensiver als in unseren Breitengraden. Kinder sollten im Freien stets eine Kopfbedeckung tragen.

Lassen Sie kleinere Kinder nicht unbeaufsichtigt im Meer spielen.

Selbst an flachen Stränden besteht das Risiko, dass die Kinder durch plötzliche Wellen ins Wasser hinausgezogen werden. Solange die Kinder noch nicht schwimmen können, sind kinderfreundliche Swimming Pools generell die bessere Wahl.

Sollte es einmal gesundheitliche Probleme geben, sind in Apotheken leichte Medikamente wie z.B. Mittel gegen Durchfall problemlos erhältlich. In den meisten Apotheken wird deutsch gesprochen.

Was gehört in die Reiseapotheke?

Sicherer ist es immer, bereits zuhause eine kleine Reiseapotheke für die ganze Familie zusammen zu stellen. Unbedingt hineingehören

  • Ein leichtes Schmerzmittel

  • Ein Durchfallmittel

  • Ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen

  • Desinfektionsspray

  • Pflaster

  • Mullbinden

  • Fieberthermometer

  • Brandsalbe

  • Wund- und Heilsalbe

  • Augentropfen

  • Nasenspray

Eine Pinzette und eine Schere gehören meist zur Grundausstattung des Kulturbeutels. Falls nicht, nehmen Sie sie separat in der Reiseapotheke mit. Sollte Ihr Kind unter Allergien, Unverträglichkeiten oder chronischen Beschwerden leiden, nehmen Sie genügend Medikamente für die Dauer des Urlaubs mit. Der Kinderarzt berät Sie gerne.

Benötigen Kinder Impfungen für die Reise nach Mallorca?

Für Mallorca sind allgemein keine weiteren Schutzimpfungen als die auch in Deutschland für Kinder empfohlenen Schutzimpfungen des Robert Koch Institutes erforderlich.

Dabei ist es natürlich sinnvoll zu prüfen, ob das Kind entsprechend geimpft wurde. 

Folgende Impfungen werden offiziell auf den Balearen für einheimische Kinder empfohlen:

  • Diphtherie

  • Tetanus

  • Keuchhusten

  • Poliomyelitis

  • Hepatitis B

  • Pneumokokken

  • Rotaviren

  • Meningokokken

  • Masern

  • Mumps, Röteln

  • Varizellen


Packliste für die ganze Familie

Damit der Familienurlaub auf Mallorca zum vollen Erfolg wird, darf beim Packen nichts vergessen werden. Beziehen Sie Ihr Kind in die Planung mit ein und fragen sie es, welche Lieblings-T-Shirts und welches Spielzeug unbedingt dabei sein sollte. Denken Sie unter anderem an:

Kleidung für das Kind

  • Kurze und lange Hosen, Mädchen auch Kleider
  • T-Shirts und leichte Langarmshirts
  • Unterwäsche
  • Socken
  • Mindestens ein Paar feste Schuhe
  • Eine Jacke für kühle Abende
  • Eine Kopfbedeckung
  • Badesachen (Badeanzug / Bikini für Mädchen und/oder Badehose / shorts für Jungen)
  • T-Shirts zum Sonnenschutz im Wasser, die nass werden dürfen
  • Eine Kopfbedeckung
  • Wasserschuhe
  • Schwimm- oder Taucherbrille
  • Schnorchel und Schwimmflossen
  • Schwimmflügel und andere Schwimmhilfen für Kleinkinder
  • Spielzeug
  • Das Lieblingskuscheltier
  • 1-2 Lieblingsspiele für die Abende im Ferienhaus
  • Kleine Reisespiele für das Handgepäck
  • Für ältere Kinder: Smartphone oder Tablet mit Spielen
  • Altersgerechten Lesestoff
  • Reiseapotheke
  • Sonnenschutzmittel für Kinder
  • Evtl. eine besondere Lieblingsspeise, die Sie unter Umständen vor Ort nicht so leicht finden.

Wird der Platz im Koffer knapp? Denken Sie daran, dass Sie Dinge für den Strand wie Luftmatratzen, Gummiboote, Schwimmflossen oder Beachball-Sets auf Mallorca kaufen können. Eine Luftmatratze vom Strandkiosk kostet Sie weniger als der Aufschlag der Airline, wenn Ihr Koffer Übergewicht hat.

Denken Sie auch daran, dass Ihnen im eigenen Ferienhaus eine Waschmaschine zur Verfügung steht. Sie können die Wäsche der Familie also zwischendurch auch einmal waschen und müssen entsprechend weniger Kleidung mit nach Mallorca nehmen.

Kinder sind stolz darauf, wenn sie ihr eigenes Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen dürfen, zum Beispiel im Rucksack oder in einem speziellen Trolley für Kinder. Ins Handgepäck gehören die Spielsachen und der Lesestoff für den Flug, das Kuscheltier und vielleicht ein paar Süßigkeiten. Beachten Sie jedoch, dass die EU-Vorschriften zum Handgepäck bei Flüssigkeiten auch für Kinder gelten! Ausnahmen sind spezielle Babynahrungsmittel.

Flugpreise für Kinder

Wenn Sie Ihren Urlaub unabhängig von Pauschalreiseveranstaltern buchen, müssen Sie neben Ihrem eigenen Ferienhaus auch Ihre Flugtickets selbst buchen. Dabei kann sich ein Blick auf die Konditionen der verschiedenen Ferienflieger lohnen:

Airline

Kleinkinder ohne eigenen Sitzplatz

Kinder bis 11 Jahre mit eigenem Sitzplatz

Eurowings/Germanwings

15 Euro pauschal

20% Rabatt auf den regulären Flugpreis *

Condor

10% des Nettoflugpreises plus Steuern + Gebühren

Voller Ticketpreis

Tuifly

15 Euro pauschal

Voller Ticketpreis

Germania

Kostenlos

20% Rabatt auf den regulären Flugpreis

Easyjet

24 Euro pauschal

Voller Ticketpreis

Ryanair

20 Euro pauschal

Voller Ticketpreis 


*zu beachten ist, dass das Alter der Kinder bei Flugantritt gilt: War das Kind 11 Jahre als der Flug bei Eurowings gebucht wurde und ist bei Antritt des Fluges 12 Jahre alt, wird der Rabatt nicht gewährt.

Auf der anderen Seite bieten die Airlines ab und zu Sonderaktionen. Condor warb beispielsweise im Sommer 2016 damit, dass bis zu zwei Kinder bis einschließlich 11 Jahren kostenlos mit den Eltern mitfliegen durften (abgesehen von den Steuern & Gebühren).

Flugreisen mit Kindern

Bei den heutigen strengen Gepäckregeln werden für Familien mit Kindern kaum Ausnahmen gemacht.

Achten Sie bei der Buchung Ihres Fluges darauf, ob in Ihrem Tarif die Aufgabe eines großen Gepäckstückes im Preis eingeschlossen ist und buchen Sie bei Bedarf zusätzliche Gepäckstücke gegen Aufpreis hinzu.

Immerhin: Ein Kinderwagen oder Buggy wird von den Airlines kostenlos als Freigepäck transportiert. Sie können den Buggy entweder direkt beim Check-In aufgeben, so dass er in den Frachtraum wandert oder mitnehmen bis zum Abfluggate. Beim Einsteigen in das Flugzeug wird er der Crew übergeben und in den Frachtraum gebracht. Nach der Landung auf Mallorca erhalten Sie ihn sofort am Gate wieder zurück.

Beachten Sie, dass Ihr Kind bei allen Auslandsreisen ein eigenes Reisedokument benötigt.

 

Seit 26.06.2012 gilt die neue EU-Verordnung wonach eine Eintragung im Pass der Eltern nicht mehr ausreicht - ganz unabhängig vom Alter des Kindes. Sobald Ihr Baby seine erste Auslandsreise antritt, muss es einen eigenen Kinderreisepass haben. Die Ausstellung kann 3-4 Wochen dauern. Warten Sie also nicht zu lange, wenn Sie Ihre Reise nach Mallorca planen. Zur Beantragung benötigen Sie die Geburtsurkunde des Kindes und müssen 13 Euro zahlen. Der Kinderreisepass ist dann sechs Jahre gültig und kann einmalig bis zum 12. Geburtstag des Kindes verlängert werden.

So genießen Kinder den Flug

Je nach Abflugort ist Mallorca mit dem Flugzeug in zwei bis drei Stunden Flug erreicht. Auch dies hat die Insel zu einem der beliebtesten Ferienziele überhaupt gemacht. Bereiten Sie sich auf den Flug vor, indem Sie sich Beschäftigungsmöglichkeiten für das Kind ausdenken, die die anderen Passagiere nicht stören, zum Beispiel:

  • Die Lieblingsserie auf dem Tablet oder Smartphone

  • Hörspiele

  • Ein neues Kinderbuch zum Lesen

  • Kleine Reisespiele

Kindern bereit der Druckausgleich bei Start und Landung oft Probleme.

Geben Sie Ihrem Kind ein Kaugummi: Durch das Kauen geschieht der Druckausgleich auf den Ohren fast automatisch.

Kind schläft im Stubenwagen in einem Flugzeug
Versuchen Sie ihrem Kind das Fliegen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Beste Reisezeit für Urlaub mit Kindern

Eltern sind an die Ferienzeiten der Kindergärten, Kitas und Schulen gebunden. Dadurch beschränkt sich die Auswahl der Reisezeit meist auf die Osterferien, die Sommerferien und die Herbstferien. 

Alle drei sind für einen Familienurlaub auf Mallorca gut geeignet.

In den Osterferien ist es meist noch zu kalt um im Meer zu schwimmen, doch dafür sind die Temperaturen angenehm mild und ideal für Ausflüge auf der Insel. Aktive Familien können längere Wanderungen oder Fahrradtouren in der Natur unternehmen und bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Tropfsteinhöhlen an der Ostküste und die Hauptstadt Palma besuchen. Kinderfreundliche Attraktionen wie das Palma Aquarium und der Safari Zoo bei Cala Millor sind ebenfalls gute Ziele.

Die Sommerferien sind ideal für den klassischen Badeurlaub mit viel Zeit am Strand und Wassersportaktivitäten. 

Besonders empfehlenswert sind die Monate Juli und August für ältere Kinder. Sie können verschiedene Einsteigerkurse wie Windsurfen oder Tauchen belegen, auf Bananenbooten über das Meer sausen oder beim Parasailing abheben.

Für Babys und Kleinkinder sind die heißen Sommermonate mit langem intensivem Sonnenschein eher weniger gut geeignet. Eltern mit Kleinkindern, die ohnehin nicht auf die Schulferien angewiesen sind, sollten daher eher die milderen Monate Mai, Juni oder September wählen.

Die Herbstferien sind eine gute Gelegenheit um noch einmal Sonne und Wärme zu tanken. Sie fallen meist in den Oktober, wenn auf Mallorca noch Temperaturen um 23°C herrschen.

Das Meer ist nach dem langen Sommer meist auch noch warm genug um darin zu baden.

Allerdings setzt zum Monatsende hin auch auf Mallorca der Herbstregen ein und die Tage sind spürbar kürzer. Eine Familienreise ist also nur dann zu empfehlen, wenn die Herbstferien früh fallen.

Richtig absichern auf Mallorca

Für Familien kann der Abschluss einer speziellen Reiseversicherung sinnvoll sein. 

Viele Versicherungen schnüren spezielle Pakete für Urlaubsreisende. 

Diese umfassen z.B. eine Reiserücktrittsversicherung, eine Kostenerstattung bei Problemen mit dem Mietwagen (Unfall oder Panne) und die Kostenübernahme von Arzt- und Krankenhausbehandlungen.

Möchten Sie auf ein größeres Paket verzichten, sollten Sie zumindest eine Reiserücktrittsversicherung in Erwägung ziehen. Sollten Sie Ihre Reise kurzfristig absagen müssen, werden gerade bei Ferienhäusern oft hohe Stornogebühren fällig, da es für den privaten Vermieter schwerer ist, kurzfristig ein ganzes Haus zu vermieten als im Hotel ein überraschend frei gewordenes Hotelzimmer zu belegen.

Mieten Sie mit Ihrer Familie ein eigenes Ferienhaus, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Haftpflichtversicherung Schäden an gemieteten Ferienunterkünften abdeckt. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie eine Zusatzversicherung abschließen. Schließlich kann es leicht passieren, dass beim Herumtoben im Ferienhaus etwas zu Bruch geht oder beim Spielen im Garten ein Fußball durch eine Fensterscheibe donnert.

Wie bereite ich mein Kind auf den Mallorca-Urlaub vor?

Manche Kinder scheinen als Forscher und Entdecker geboren zu sein. Sie studieren eifrig den Reiseführer, auch wenn sie gerade erst Lesen gelernt haben und planen eifrig alle Aktivitäten, die sie im Urlaub ausprobieren möchten.

Andere Kinder tun sich dagegen schwer damit, ihre vertraute Umgebung zu verlassen und reagieren schon ungnädig, wenn beim Wochenendbesuch bei den Großeltern die Lieblingsmarmelade auf dem Frühstückstisch fehlt. 

Tritt Ihr Kind zum ersten Mal eine größere Reise an, sollten Sie den Ablauf der Reise mit Ihm besprechen. Kinderbücher erklären beispielsweise die Abläufe an Flughäfen und die Funktion eines Flugzeugs. So wird die erste Flugreise zu einem aufregenden Erlebnis und macht dem Kind keine Angst.

Wecken Sie die Vorfreude des Kindes auf das Urlaubsziel, indem Sie ihm online einige spannende Ausflugsziele zeigen.

Beachten Sie, dass sich ein Kind meist mehr unter einem Freizeitpark mit Karussells und Bahnen vorstellen kann als unter einer Tropfsteinhöhle oder einem Museum.

Zeigen Sie dem Kind Bilder von Mallorca und erklären Sie, dass es im Süden heißer ist als in Mitteleuropa. War das Kind noch nie am Meer, nehmen Sie einige Kinderbücher mit, die dem Kind das Meer und seine Bewohner erklärt. Vielleicht gibt es auch ein Wellenbad in der näheren Umgebung, in dem sich das Kind mit dem Wellengang vertraut machen kann.

Erklären Sie dem Kind auch, dass Mallorca zu einem fremden Land gehört, in dem die Menschen eine fremde Sprache und fremde Dinge essen. Machen Sie es bereits vor der Abreise mit einigen typisch spanischen Lebensmitteln vertraut, die es auch in heimischen Supermärkten gibt, zum Beispiel Oliven und spanische Chorizo-Wurst.

Bringen Sie dem Kind einige spanische Worte wie “Hola” und “Gracias” bei. Vielleicht lässt sich die Brücke zu einem bereits vorhandenen Hobby schlagen. Spielt das Kind Fußball, sind ihm sicher Vereine wie Real Madrid und FC Barcelona ein Begriff, über die es mit Spanien bekannt gemacht werden kann.

Denken Sie daran, dass das Kind auf Mallorca viele neugierige Fragen zu lokalen Pflanzen, Tieren und Dingen stellen wird.

Es kann nicht schaden, wenn Sie sich vorab informieren und Auskunft geben können, wenn das Kind nach der Funktion der typisch mallorquinischen Windmühlen fragt oder wissen möchte, welches Tier da gerade über die Gartenmauer der Finca gehuscht ist.

Finca-Empfehlungen für den Familienurlaub

NEW RENDERED
  • Erste
  • 1
  • Letzte