Der Rote Blitz im Mallorca Reiseführer

Der rote Blitz im Mallorca Reiseführer - eine Nostalgie - Eisenbahn, die von Palma nach Sóller fährt. Sie passieren wunderschöne Natur und unzählige Mandelplantagen.
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Die Schmalspurbahn „Der Rote Blitz“

Viele Stammgäste auf Mallorca werden den Roten Blitz sicherlich kennen. Er gehört heute zu Mallorca wie all die wunderschönen Strände und Buchten.

Der Rote Blitz ist eine gute Alternative zum Auto oder zum Bus und verbindet die Hauptstadt auf Mallorca mit zahlreichen Orten, Buchten und Stränden, hin bis nach Sóller.

Dabei ist die Bahn nicht nur Tradition, sondern auch historisch ein Merkmal.

Seit 1912 rangiert sie zwischen den einzelnen Dörfern und bringt Besucher von einem Ort zum anderen. Im gemächlichen Tempo könne Fahrgäste dabei die Schönheit der Gegend in aller Ruhe wahrnehmen und sich bezaubern lassen.

Die Bahn wird auch gerne als Bummel- oder Bimmelbahn bezeichnet. Das ist aber keineswegs spöttisch gemeint, sondern viel mehr ein liebevoller Ausdruck.

Die Abfahrtszeiten des Roten Blitzes

Von Palma fährt der Rote Blitz jeweils um 8.00/10.10/10.50/12:15/13:30/15:20 und 19:30 Uhr in Richtung Sóller. Auch zurück gelangen Sie mit der Schmalspurbahn problemlos nach Palma. Die Abfahrzeiten in Richtung Palma von Sóller sind: 9:10/10:50/12:15/14:00/18:30 Uhr. Der Preis für eine einfache Fahrt beträgt um die 20 Euro.

In der Wintersaison kann es unter Umständen zu Einschränkungen kommen. Im Sommer sollten Sie unbedingt frühzeitig ein Ticket erwerben, die Nachfrage ist sehr hoch.

 

 

Der "Der Rote Blitz"

Der Rote Blitz - eine Reise in die Vergangenheit

Um auf große Reise zu gehen, besteigen Sie die Bahn direkt in Palma an der Plaza España. Schon von Weitem fällt der Rote Blitz auf.

Früher transportierte er Orangen in die unterschiedlichen Städte. Heute praktisch nur noch Besucher, die die bequeme Fahrt in der Bimmelbahn sehr zu schätzen wissen. 

Nur ganz langsam verlässt der Zug Palma. Sie haben dabei die Möglichkeit, die einzelnen Schönheiten und Gassen in aller Ruhe in Augenschein zu nehmen und sich einfach fallen zu lassen. Die Reise ist wie in einem Märchen.

Langsam schlängelt sich der Rote Blitz in die prächtige Landschaft, durch Wälder und Gebirge außerhalb der Metropole Palma.

Eigentlich ist die Bezeichnung der „Blitz“ fehl am Platz. Denn die Langsamkeit ist auch das Aushängeschild der Bimmelbahn. Etwas was Touristen und Einheimische gleichermaßen lieben.

In keiner anderen Art und Weise könnte man die Schönheit der Insel mehr wahrnehmen als mit der Schmalspurbahn.

Mitte in der Bergwelt hält die Bahn an. Direkt am Pujol d en Banya. Sie haben nun 10 Minuten Zeit um Fotos von diesem unsagbar schönen Paradies zu machen.

Das ganze Gebiet wirkt malerisch und versetzt Sie in einer Zeit vor über Hundert Jahren. Alles ist ursprünglich und beinahe unberührt. Ein romantischer Moment, der seines gleichen sucht. 

Nach etwas 40 Minuten erreichen Sie Sóller.

Von dort aus können Sie direkt mit der Straßenbahn an den Hafen und den Strand von Soller fahren. Ein weiterer Höhepunkt der Fahrt.

Sie können aber auch auf eine der vielen Wanderwege nach Fornalutx oder Biniaratx gehen und die einmalige Schönheit der Natur genießen.

Eine Fahrt mit dem Roten Blitz im Frühjahr 

Die Fahrt mit der kleinen Bahn ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Da es auch im Winter nicht kalt wird und auf ganz Mallorca mediterrane Temperaturen herrschen, können Sie die Reise im Roten Blitz zu jeder Zeit im Jahr genießen, ohne das Ihnen kalt wird.

Doch besonders schön sind die Fahrten ab Ende Januar.

Dann nämlich beginnt die Blütezeit der Orangen und Mandeln. Mit der Schmalspurbahn begeben Sie sich direkt in ein duftendes Blütenmeer, in dem man sich leicht verlieren kann. 

Der Ort Sóller

Eine kleine malerische Stadt, die nahe der Küste liegt und romantisch verborgen ist durch üppige Natur und die Sierra de Tramuntana,  ein grandioser Gebirgszug, der mit unzähligen Straßen und Wanderwegen durchzogen ist.

Dennoch blieb die Landschaft vom Massentourismus verschont. 

Der geschlossene Ortskern mit seinen engen Gassen und romantischen Innenhöfen liegt ungefähr 3 Kilometer von der nächsten Küste entfernt.

Im Ortsteil Port de Soller haben Sie einen direkten Zugang zum Mittelmeer. Palma liegt ungefähr 34 Kilometer entfernt.

Der Gebirgszug Sierra de Tramuntana reizt zu langen Wanderungen, vorbei an großartiger Geschichte und prachtvollen Naturlandschaften. Immer wieder begegnen einem dabei Überbleibsel und Ruinen, die prägend für die Landschaft sind.

Nostalgisch: der “Rote Blitz"

Der Hafen von Sóller

Lange Zeit war der direkte Hafen Puerto de Sóller das sogenannte Nadelöhr der Umgebung. Doch die Bedeutung hatte abgenommen, nachdem 1912 die berühmte Eisenbahn, der „Rote Blitz“ den Ort durchfuhr. Dennoch ist in dem heutigen modernen Hafen lebendiges Leben zu beobachten. 

In den Hafen gelangen Sie von Sóller aus direkt mit der romantischen Straßenbahn „Tramvia“.

Mit einer Fahrzeit von 20 Minuten fahren Sie vorbei an den schönsten Naturerlebnissen, bis Sie in den grandiosen Hafen und zu den wunderschönen Buchten gelangen. 

An der wirklich großartigen Bucht Bahia de Sóller liegen zwei große Strände, die auch für Familien geeignet sind.

Schon von der Promenade verläuft ein wunderschöner Sandstrand entlang. Hier sind auch reizende Cafés und Bars zu finden, die mit einem guten und frischen regionalen Angebot überzeugen können. 

Ein paar Meter entfernt gelangen Sie bereits an den Platja d´en Repic. Ein schmaler aber wirklich umwerfender Sandstrand. Er ist der Schönste von beiden. Herrlich weißer Strand, alte exotische Palmen, die über den Strand und dessen Bucht wachen. Das Wasser fällt allerdings recht steil ins Meer hinab.

Der Hafen von Sóller

Traditionelle Fincas auf Mallorca

NEW RENDERED