Alaro im Mallorca Reiseführer

Alaro im Mallorca Reiseführer - schönes Dorf im Tramuntanagebirge. Eine Wanderung durch schöne Natur bis hoch zur Burg ist ein unvergessliches Erlebnis.
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Alarós beeindruckende Historie

Alaró ist eine kleine Gemeinde mit fast 5.440 Einwohnern auf einer Fläche von 45.6 km³ und liegt am Fuße des Tramuntanagebirges.

Das Tramuntanagebirge (Serra de Tramutana) gehört seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unberührte Landschaften aus Olivenhainen und Steineichenwäldern, neben atemberaubenden Gipfeln und unvergesslichen Panoramaaussichten wird jeder Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis. Ein Geheimtipp unter vielen Touristen.

Die Quote der deutschen Bewohner liegt bei ungefähr 4 Prozent. Von Palma ist der kleine idyllische Ort zügig in nur 25 Kilometern erreichbar. Gut ausgebaute Straßen und Beschilderung ermöglichen eine problemlose Anreise. Die Stadt ist vor allem reich an Wasser, bekannt ist auf der ganzen Insel die Quelle von Ses Artiques (beliebtes Mineralwasser).

Abseits vom Massentourismus liegt der malerische Ort eingebettet in einer großartigen Naturlandschaft mit einer grandiosen Bergkulisse. 8 Berggipfel liegen in direkter Nähe. Zwei große und schroffe Felskolosse umschließen die Stadt. Der Puig de Sa Font Fresca hat dabei mit 836 Metern die höchste Erhebung und reizt vor allem Bergsteiger aus allen Ländern.

Rund um die Bergkulisse befinden sich bezaubernde Wanderwege, die übersät sind mit lebendiger Geschichte. Der Geschichte nach wurde Alaró erstmalig im Jahr 1241 erwähnt. Damals noch unter dem Namen Oloron. Prägend sind vor allem die 8 Jahre, in denen der Ort und die umliegenden den Angriffen der Mauren standhielten.

Hiervon erzählt heute noch die Festung auf dem 825 Meter hohen Puig d´Alaró. Die Festung wurde von den Arabern anschließend zu einer Burg ausgebaut. Die Festungs-Burg Castell d´Alaró wurde später, nach der christlichen Wiedereroberung erweitert und modernisiert, und hielt mehreren Angriffen statt.

Erst 1349 fiel die Burg. Die Ruine ist bis heute verblieben und verlockt zu einem Besuch.

Nach wie vor wird der Ort nur von Liebhabern besucht, die vor allem die große Artenvielfalt schätzen und die Lage abseits der Touristenhochburgen.

Dadurch ist die Stadt Alaró auch bis heute von großen Hotelanlagen verschont geblieben. Zur Wanderung wird der Ort jedoch im Sommer stark frequentiert, während im Winter die Nachfrage stark nachlässt.

Castell d'Alaró
Castell d'Alaró

Einkaufen und Restaurants im Ort Alaró

Die notwendigsten Gegenstände für Ihren unvergesslichen Urlaub können Sie direkt im Ort einkaufen. Besonders empfehlenswert ist dabei der kleine Gemischtwarenladen „Ca'n Bou“. Hier wird noch wert auf persönliche und liebevolle Betreuung gelegt.

Erlebnisreich ist das kleine Restaurant „Es Verger“. Eher ein kleiner Berg-Bauernhof mit uriger Atmosphäre.

Der Legende nach soll es hier seit unendlichen Zeiten das beste Lammfleisch der Welt geben, das vorher in einer geheimnisvollen Marinade eingelegt wird.

Aber auch andere Gerichte stehen auf der Karte. Lassen Sie sich einfach verführen.

Auch das „Traffic“ ein rustikales Restaurant mit Stil verführt Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten und befindet sich direkt im Zentrum.

Kleine Bars und Cafeterias wird man überall in diesem wunderschönen Dorf, die mit ihrem ganz eigenen Charme jeden Besucher in den Bann ziehen und zum endlosen Verweilen einladen.

Alaró - Marktplatz
Alaró - Marktplatz

Die Golfplätze von Alaró und andere Sportarten

Die nächsten Golfplätze liegen in Pollença und Alcudia. Jeweils ungefähr 30 - 40 Kilometer entfernt.

Neben Golf bietet sich das beschauliche Alaró aber auch für Wanderungen und Rad Erkundungen an. Am frühen Morgen oder bei Sonnenuntergang findet man zahlreiche Jogger, die besonders die kühle Brise zum Abend genießen. Ein kommunaler Sportplatz mit einem Basketballfeld und einem großen Fußballplatz nebst einem Sportplatz befindet sich direkt im Ort. Dazu gehört auch ein großes Schwimmbad.

Wegweiser zum Castell d'Alaró
Wegweiser zum Castell d'Alaró

Tourismus und Sehenswürdigkeiten von Alaró

Der reizvolle Ort hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Angefangen natürlich bei der bereits erwähnten Castell d´Alaró, die durch ihre Höhenlage (824 Meter ü. NN) eine grandiose Panoramasicht auf die wunderschöne immergrüne Landschaft bietet.

Gleich neben den Ruinen liegt eine kleine Höhle, die noch heute magischer Anzugspunkt für Touristen aus aller Welt aber auch Schatzjäger ist. Um diese Höhle ranken sich viele Mythen.

Zu dem Castell und der kleinen Höhle führt eine schmaler Weg (hier sollten Sie bei starkem Gegenverkehr sehr aufpassen!).

Der Rest führt über einen Waldweg, der ungeteert ist. Hinauf an senkrecht aufragenden Felsen, die in den Vorhof der ehemaligen Burg weisen.

Übrigens liegt in der Nähe, nur ein paar Schritte entfernt die Kapelle Senora del Refugi, ein Gasthaus befindet sich gleich daneben. Von hier aus haben Sie einen malerischen Blick über die mallorquinische Hauptbergkette bei einem wirklich fürstlichen Mahl. Besonders das Mahl im Freien unter den alten Schatten spendend mediterranen Bäumen verlockt zu einem langen Verweilen.

Die Höhle liegt zwar in direkter Nähe aber dennoch versteckt. Sobald Sie ein paar Steinmännchen finden, werden Sie den Weg erkennen.

Ein Besuch wert ist grundsätzlich auch die Kirche Sant Bartomeu, die im bürgerlichen Viertel der Unterstadt liegt und aus dem 13. Jahrhundert stammte. Geprägt wurde sie aber abschließend durch eine Rund-um Renovierung im 18 Jahrhundert. Einen besonderen Blick im Inneren sollten Sie dem Taufstein (ca. 1655) schenken.

Ein Abschwenker in den Stadtteil Ses Rotes, leitet Sie in die Stadt der Künstler. Hier haben sich viele bekannte und noch unbekannte Künstler zurückgezogen, die in aller Stille ihre Werke erstellen.

Skulptur in Alaro
Skulptur

Die Anreise nach Alaró

Palma liegt 25 Autominuten vom Ort entfernt. Eine gut ausgebaute Landstraße verbindet Alaró direkt mit den nächsten Ortschaften Consell und Lloseta.

Sollten Sie auf einen Mietwagen verzichten, können Sie auch auf die Bahn zurückgreifen. Diese verbindet Palma bis nach Inca auf den Weg Richtung Consell. Von dort aus gelangen Sie mit dem Taxi direkt in die Ortschaft.

Wetter und Klima in Alaró

In Alaró ist das ganze Jahr mit wenig Niederschlägen zu rechnen. Der Juli gilt als der trockenste Monat.

Als der schönste Monat gilt vor allem der Februar, denn auf diesen Monat fällt die Mandelblüte, die den europäischen Winter verdrängt.

Zwischen Juni bis Ende August steigen die Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius an. In den Wintermonaten fallen sie meistens nicht unter 5 Grad, in der Regel herrschen von November bis Januar durchschnittliche Temperaturen von 10 - 15 Grad Celsius.

Finca in der Nähe von Alaró mieten

NEW RENDERED