Finca-Geschichte

Urlaub in einer Finca wird bei Mallorca-Liebhabern immer beliebter. Kein anderer Haustyp steht so sehr für das klassische authentische Mallorca (und Spanien im Allgemeinen) wie diese gemütlichen alten Landhäuser. 

Heute werden sowohl authentische restaurierte Gebäude, die teilweise im 16. oder 17. Jahrhundert erbaut wurden, als auch moderne Villen im traditionellen Baustil als Fincas bezeichnet. Wenn Sie eine Finca Mallorca mieten möchten, können Sie in unserem Angebot stöbern. 

Die Finca im Wandel der Jahrhunderte

Das spanische Wort "Finca" bedeutet wörtlich übersetzt Grundstück oder Länderei.

Gemeint waren damit früher die einzelnen Landparzellen, die sich im Privatbesitz befanden und von Bauern aus den Dörfern bewirtschaftet wurden. Um während arbeitsintensiver Phasen nicht täglich den weiten Weg zu ihren Parzellen zurücklegen zu müssen, erbauten sie schon bald kleine Hütten als Schlafstätten und zum Verstauen ihrer Dinge. Zum Bau verwendeten sie von den Feldern aufgelesene Steine. Dieser Baustil mit dicken kühlenden Steinwänden hat sich bis in die heutige Zeit erhalten.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus diesen schlichten Steinhütten echte Häuser aus Stein mit zwei oder drei Zimmern für die Bewohner, einer Küche und einem Brunnen zur Wasserversorgung. Die Menschen lebten Wand an Wand mit ihren Nutztieren wie Ziegen, Schweinen und Hühnern. So entstanden die auch heute noch für Mallorca typischen Fincas, die als Bauernhöfe durchgehend bewohnt und bewirtschaftet wurden.

Mit dem Ausbau des Stromnetzes und der Wasserversorgung zog der moderne Komfort auf diese Fincas ein. Während andere Fincas aufgegeben wurden – sei es, dass die Bewohner wieder näher an die Dörfer zogen, ihre Felder verkauften oder die jüngere Generation kein Interesse an der Landwirtschaft mehr hatte.

Um den Verfall der alten Fincas überall auf der Insel zu stoppen, rief die mallorquinische Provinzregierung ein millionenschweres Förderprogramm ins Leben: Landwirte, die ihre Fincas als Urlaubsunterkünfte renovieren und modernisieren wollten, konnten sich um entsprechende Zuschüsse bewerben.

Auch im Ausland stieg das Interesse an den charmanten alten Landgütern. Immer mehr Prominente kauften entweder eine frisch renovierte Finca als Rückzugsort vom Presserummel in ihrem Heimatland oder ließen sie selbst renovieren. Dies führte wiederum zu Medienaufmerksamkeit in ihrer Heimat und lockte weitere Interessenten an.

So wurden zahllose alte Fincas liebevoll restauriert und modernisiert. Klassische Steinwände sind oft mit uralten landwirtschaftlichen Accessoires geschmückt und nicht selten sind noch Brunnen, alte Pflüge und Ställe vorhanden. Zugleich kamen Annehmlichkeiten wie eine moderne Einbauküche und ein Swimming Pool im Garten hinzu.

Finca: Der Begriff in Spanien heute

In der spanischen Sprache wird der ländliche Typ der privat genutzten Landhäuser "Finca rústica" genannt. Sie sind von anderen Typen wie den "Fincas industriales" (Industriegebiete) und "Fincas urbanas" (städtische Gebiete) zu unterscheiden. Die "Fincas rústicas" werden je nach Verwendungszweck ebenfalls wieder in verschiedene Untertypen aufgeteilt. Die klassische Finca, die heute gerne von Urlaubern gemietet wird, ist die "Finca agrícola", die landwirtschaftlich genutzte Finca. Allerdings wird sie nur noch selten aktiv als Landgut bewirtet, sondern vermietet. 

Fincas: Die verschiedenen Typen heute

Mallorca-Touristen, die ihren Urlaub in einer Finca verbringen möchten, haben heute drei verschiedene Optionen:

  • Finca-Urlaub auf einem bewirtschafteten Bauernhof (Agriturismo)
  • Urlaub in einer eigenen restaurierten historischen Finca analog zum Ferienhaus
  • Urlaub in einem modernen Ferienhaus, das im traditionellen Stil erbaut wurde

Agriturismo

Die Urlaubsart Agriturismo, auch turismo rural genannt, ist die mallorquinische Variante von "Urlaub auf dem Bauernhof": Gäste wohnen meist in einer Einliegerwohnung oder einem Anbau in einer aktiv bewirtschafteten Finca und werden von den Gastgebern persönlich betreut. Diese Variante ist bei Familien sehr beliebt, da die Kinder hier – oft zum ersten Mal im Leben – mit dem ländlichen Leben und Nutztieren wie Ziegen und Hühnern in Kontakt kommen.

 

Historische Finca mieten

Die wohl beliebteste Variante ist das Anmieten einer renovierten authentischen Finca. Manche dieser Fincas blicken auf eine viele Jahrhunderte alte Geschichte zurück und wurde noch bis vor wenigen Jahrzehnten landwirtschaftlich genutzt. Sie sind von Oliven- und Mandelbäumen umgeben und besitzen die typischen dicken Steinwände, die für optimale Kühlung sorgen. In den Wintermonaten sorgen eine Heizung und ein offener Kamin für gemütliche Wärme. Elektrizität ist eine Selbstverständlichkeit. Das Wasser kommt entweder aus den Leitungen des öffentlichen Wassernetzes oder aus großen Zisternen.

Die Einrichtung stellt einen sorgfältigen Kompromiss aus rustikalen traditionellen Elementen wie holzvertäfelten Decken und Wänden und modernem Komfort wie weichen Polstermöbeln, Satellitenfernsehen und WLAN dar. Beim abendlichen Grillen im gemütlichen Innenhof fühlen sich die Gäste dem mallorquinischen Landleben so richtig nahe.

Moderne Finca mieten

Aufgrund des enormen Interesses an historischen Fincas sind in den letzten Jahrzehnten viele moderne Ferienhäuser und Villen im Stil der klassischen mallorquinischen Architektur entstanden. Sie fühlen sich nicht so authentisch an wie eine jahrhundertealte authentische Finca und besitzen z.B. eher dünne moderne Wände, doch dafür wurden sie von Grund auf mit modernen Ausstattungsmerkmalen wie einer Klimaanlage versehen.

 

Finca Rustikal oder modern? Sie haben die Wahl

Finca aus dem 16. Jahrhundert
Finca aus dem 16. Jahrhundert

Möchten Sie das mallorquinische Landleben in einer historischen Finca erleben, legen wir Ihnen die Finca Es Putxet bei Búger ans Herz: Die Finca wurde bereits im 16. Jahrhundert als Stall genutzt und späten zu einem traditionellen Wohnhaus mit den typisch dicken Natursteinwänden erweitert. Im Rahmen der Modernisierung wurde viel Glas verwendet, das nun für viel Helligkeit sorgt. Der außergewöhnliche Mix aus Alt und Neu, der gepflegte Garten mit Swimming Pool und die schattige Terrasse sorgen für ein einzigartiges Wohlfühl-Ambiente. 

Nicht minder schön und historisch ist die Finca Jardineria bei Campos im Süden Mallorcas. Eingebettet in eine wunderbare Gartenanlage, in der Sie frische Früchte pflücken und Gemüse für Ihre Küche ernten dürfen, verknüpft die sorgfältig restaurierte Finca ein rustikales traditionelles Ambiente mit modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Gratis-WLAN und Swimming Pool. Schöne Sandstrände und beliebte Ferienorte wie Cala Millor und Cala d'Or erreichen Sie bequem mit dem Fahrrad.

Die Finca ist historisch-ländlich gestaltet, aber neu renoviert.
Die Finca ist historisch-ländlich gestaltet, aber neu renoviert.

Doch auch moderne Fincas können einen traditionellen Charme entfalten. Die gemütliche Finca Arta im Norden von Mallorca bietet Platz für bis zu fünf Personen und begeistert mit ihrer ungewöhnlichen Architektur. Schauen Sie abends von der Dachterrasse aus in die Sterne, lassen Sie die Kinder im 20.000 m² großen Garten herumtoben und freuen Sie sich auf einen eigenen Swimming Pool und eine Grillecke. In den kühlen Monaten verbreitet ein offener Kamin Behaglichkeit. 

 

 

Finca Perle fernab des Massentourismus an einer kleinen stillen Badebucht.
Finca Perle fernab des Massentourismus an einer kleinen stillen Badebucht.

Urlaub in eigener Finca: Die Vorteile

  • Traumhafte Entspannung im eigenen Haus auf einem weitläufigen Grundstück mit eigenem Pool und weiteren Annehmlichkeiten 
  • Viel Platz in einem wunderschön eingerichteten Haus mit großer Küche, Wohn- und Esszimmer und oft mehreren Badezimmern
  • Fernab vom Trubel und dennoch bestens ans Verkehrsnetz angeschlossen. Sie sind nie weit von einem Ferienort oder einer größeren Stadt entfernt, so dass Sie einkaufen oder abends ausgehen können
  • Im eigenen Garten können Sie bis spät abends grillen, im Pool planschen und auch einmal laut sein ohne, dass sich Nachbarn oder andere Hotelgäste beschweren
  • Kinder können frei herumtoben ohne sich ständig einschränken zu müssen