Artà im Mallorca Reiseführer

Artà im Mallorca Reiseführer - ein hübscher Ort mit Fußgängerzone, Sehenswürdigkeiten wie die Kirche San Salvador mit fantastischer Aussicht, in der Nähe vieler Strände und Buchten
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Das erste, was an Artà auffällt, wenn man es von der Straße aus sieht, ist der Berg, auf dem die Burg in einer Höhe von 120 Metern erbaut wurde. Zwar handelt es sich bei Artà um eine mittelalterliche Stadt, allerdings können die Wurzeln bis in die Bronze- und Eisenzeit zurückverfolgt werden.

Es war das arabische Volk, dass dank eines selbst entwickelten Bewässerungssystems hervorragende Landwirtschaftserträge aus dem Land ziehen konnten, das sehr fruchtbar ist. Direkt über diesem fruchtbaren Tal wurde durch dieses Volk der Regierungspalast erbaut.

Als der Eroberungszug der Christen im Jahre 1229 begann, wurde auch der Palast neu gestaltet. Es spielt aber keine Rolle, unter welcher Herrschaft Artà stand. Die Stadt wuchs stetig heran und war ein Köder für Piraten, die von dem Reichtum profitieren wollten. Das ist auch der Grund, warum Artà von jeher durch eine hohe Mauer und die beeindruckende Burganlage geschützt wurde.

Der besondere Charme der Stadt liegt in den engen Gassen und den eher einfachen Fassaden.

Besucher fühlen sich wie ein Teil einer Zeitreise. Man fühlt sich in historische Zeiten zurückversetzt.

Der Ortskern wird durch das Rathaus und die Placa d’Espanya bestimmt. An jedem Dienstag können Besucher hier auf einem attraktiven Markt einkaufen. Frisches Obst und Gemüse und vielerlei andere Dinge sind hier zu finden. Für Geschichtsinteressiert findet sich hier auch das Museu Regional d’Artà.

Wundervolle Stücke aus der Frühgeschichte werden hier ausgestellt. Keramik, Schmuck und Bronze aus der uralten Epoche der Talayot-Kultur begeistern jeden Tag aufs Neue. 

Weit über den Dächern der Stadt steht die Kirche Transfiguració del Senyor.

Sie wurde so weit oberhalb der Stadt auf einer Terrasse erbaut, um vor den Angriffen von See geschützt zu werden. Das Gebäude wird auf der Seite des Tales durch 8 große Pfeiler abgestützt.

Direkt an dieser alten Kirche beginnt der Pilgerpfad, der zur Burg und der kleinen Wallfahrtskirche Sant Salvador führt. Diese kleine Kirche ist mit wunderschönen Gemälden geschmückt. Bei einem Spaziergang über die Brüstung der Burg, kann man die unglaubliche Landschaft bewundern. Die Serra de Lievant liegt dem Betrachter zu Füßen.

Arta - Transfiguració del Senyor
Arta - Transfiguració del Senyor

Sehenswürdigkeiten in Artà

Zwei weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Artà sind absolut empfehlenswert. Zum einen sollten Gäste die talayotische Siedlung im Südosten der Stadt besuchen.

Diese Siedlung ist in der heutigen Zeit eines der wichtigsten Relikte aus der Zeit vor Christi. Der Ort wurde durch eine hohe Mauer geschützt, die zum Teil noch erhalten ist ebenso, wie die Grundmauern einiger Häuser.

Zu finden ist die Siedlung im Steineichenwald, wo auch ein Denkmal von Miguel Costa i Llobera errichtet wurde.

Als zweites Ausflugsziel sind die Höhlen von Artà zu nennen, die recht nah am Meer zu finden sind. Der Stollen geht tief in eine Wand aus Feld. Im Inneren der Höhlen sind riesige Tropfsteine zu bewundern.

In einem Raum, der „Hölle“ heißt, sind die Steine schwarz und werden mit roten Lichteffekten noch besser zur Geltung gebracht. Diese Höhlen werden nicht sehr stark frequentiert, sodass ein Ausflug zu den „Drachenhöhlen“ eher entspannend ist. 

Coves d'Artà
Coves d'Artà

Selbstverständlich wird in Artà auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Sehr hübsche traditionelle Restaurants bieten Köstlichkeiten Mallorcas an. In Artà findet man einige sehr schöne Cafés und Restaurants, wo man ruhig und ausgiebig frühstücken kann. Auch zur Mittagszeit bietet Artà unterschiedliche Kulinarische Überraschungen, ob Sie dabei typische Tapas, mallorquinische Küche oder internationale Gastronomie bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. 

Artà hat nicht nur typische, mediterrane und traditionelle mallorquinische Küche, Sie können von Italienisch bis Indisch in Arta vieles finden und genießen. Sehr gut essen kann man in Arta u.a. im Restaurant Sa Teulera, Ca'n Sion, Mar de Vins, Pizzaria Vino e Cucina, im Stadthotel Forn Nou oder im etwas außerhalb gelegenen Finca Restaurant Es Serral. Tolles Ambiente bietet das traditionsreiche Café Parisien mit mediterranem Garten und kleiner Menükarte, für Nachtschwärmer empfiehlt sich die Bar Total, geöffnet von 9:00 Uhr - 1:00 Uhr.

 

Der schöne Wochenmarkt von Artà ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Jeden Dienstag findet in der Carrer de Ciutat, auf dem Plaça del Conqueridor und rund um die Bibliothek der beliebte Wochenmarkt statt.

Auf den Strassen bieten Händler Taschen, Kleidung, Decken, Keramik und Küchenutensilien zum Kauf an. In der angrenzenden Markthalle erhalten Besucher frisches Gemüse, Obst und Brot aus der Region sowie Nüsse, Süssigkeiten und gebratene Hühnchen.

Rund um das Theater von Arta kann man Kunstgewerbe und Schmuck kaufen, dies lockt jeden Dienstag viele Besucher nach Arta im Nordosten der Insel.

Da die Parkplätze in der Innenstadt begrenzt sind, sollte man schon früh in Artà ankommen, denn in den Sommermonaten kann es sehr voll werden.

Als Zusatz-Tipp sei noch der Flohmarkt von Arta erwähnt, jeden ersten Sonntag im Monat kann man in der Innenstadt gebrauche Kinderkleidung, Spielsachen und Trödel erwerben.

Dienstag ist Marktag in Arta
Dienstag ist Marktag in Arta

Arta Impression

Das Café Parisien ist ein mallorqunisches Restaurant mit sehr schönem Garten ist eine Lokalität für Romantiker, in diesem Restaurant werden sie mit literarischen und musikalischen Showeinlagen überrascht und verwöhnt.

Zudem wird für ausgesprochene Gaumenfreuden gesorgt. Es ist aber ebenso möglich, international zu Speisen. Indische Köstlichkeiten gibt es im Indischen „Aroma Tandoori“, das wunderbar in der Fußgängerzone liegt. Weitere typisch einheimische Restaurants sind das Hotel & Restaurant Jardi D'Artà und das Restaurant Na Creu, die beide sehr empfehlenswert sind, wenn man die spanische Küche entdecken möchte. Lust auf eine Pizza? Dann ist das Sa Placa im Herzen der Stadt zu empfehlen. Hier gibt es ausgesprochen köstliche Gerichte aus der Küche Italiens zu finden.

In der Nähe des Örtchens Artà finden sich zahlreiche, zauberhafte Strände. Einer der besten Strände ist Cala Torta. Auch Cala Mitjana und Cala Estreta sind wunderschön und durch die gebirgigen Seiten sehr schöne Badebuchten. Alle Strände sind mit weißem, feinem Sand bedeckt und bieten so den passenden Rahmen für Familien.

Weitere nahe Strände sind Cala MillorCala Ratjada, Canyamel, Cala Bona und die Costa de los Pinos. Im Naturpark von Llevant ist der Strand S’Arenalet des Verger zu finden. Dieser sollte auf jeden Fall Ziel eines Ausfluges sein.

Auch Sportbegeisterte kommen in Artà auf ihre Kosten. Besonders für Golfspieler bietet sich der Besuch von Capdepera Golf an, der einen ausgezeichneten Ruf genießt. So müssen Reisende auf nichts verzichten.

Für eine Medizinische Versorgung in Deutscher Sprache sorgt Dr. Ralph Ocker Arzt für humane Allgemein- und Sportmedizin sowie Notarzt Telefon: +34 971 83 62 37

Um körperliche Funktionen zu behandeln steht ihnen Claudia Parr und Arndt Weittendorff im Physiotherapiezentrum in der Carrer de les Parres 90 zur Verfügung. Telefon: +34 629 31 75 73

Künstlerstädtchen Artá
Künstlerstädtchen Artá

Fotos von Artà

Fincas nahe Arta mieten

NEW RENDERED