Banyalbufar im Mallorca Reiseführer

Banyabulfar im Mallorca Reiseführer - traumhaft im Gebirge gelegen, die Mauren legten die Terrassen an den Steilhängen an und entwarfen ein noch heute funktionierendes Bewässerungssystem
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Die Gemeinde Bañalbufar

Die Gemeinde Banyalbufar und das gleichnamige Dorf sind auf Mallorca vor allem für einen unendlichen Naturreichtum bekannt. Mit den knapp 590 Einwohnern handelt es sich um ein kleines gemütliches Dorf fernab vom Rummel der Orte, die bei Touristen hoch im Kurs stehen.

Banyalbufar hingegen ist nach wie vor ein Geheimtipp unter Kennern der Insel und bietet daher viel Privatsphäre, Zeit zum Genießen und zum ungestörten Entspannen. Berühmt ist Banyalbufar für seinen Wachturm, der früher vor ungebetenen Gästen warnen sollte, und nun als beliebter Aussichtspunkt dient.

Schon die Fahrt nach Banyalbufar, dem Dorf der Terrassen, ist ein einziges Naturschauspiel mit grandiosen Ausblicken und malerischen Landschaftsgürteln.

So erreichen Sie das Dorf auf der Ma-10, zwischen Andratx und Valldemossa. Es liegt an den Berghängen des geschützten Tramuntana Gebirges. Vier niedrige Berge (der höchste mit 942 m) umgeben den Ort und zwängen ihn genau in die Mitte.

Daraus ergeben sich wunderschöne und bleibende Eindrücke. Die ganzen Gebirgsketten sind immergrün und dicht mit Wald versehen. Dadurch verschwinden Teile des Dorfes im Wald und liegen beinahe für Außenstehende unbemerkt.

Auch viele der Mietfincas sind so geschützt und kaum einsehbar. Zusätzlich verfügen einige der Ferienhäuser über eine große Grundstücksfläche von mehreren 1000 m².

Banyalbufar im Westen von Mallorca am Hang des Tramuntana-Gebirges
Banyalbufar im Westen von Mallorca am Hang des Tramuntana-Gebirges

Die Strände von Banyalbufar

Banyalbufar bietet eine sehr romantisch gelegene Bucht mit einem kleinen, malerischen Strand. Touristen ist dieser in der Regel nicht bekannt.

Er ist in der Tat auch klein, liegt dafür aber sehr versteckt und ist nur über eine kleine, sehr steile Treppe erreichbar.

Ein Besuch lohnt sich jedoch grundsätzlich. Doch weitere Strände stehen natürlich in nur kurzer Entfernung zur Verfügung. Hier sind zu nennen: Cala Banyalbufar, Es Corral Fals, Son Bunyola und Es Port des Canonge

Golf und andere Sportarten in Banyalbufar

Wie in sehr vielen Orten Mallorcas lässt es sich von Banyalbufar aus ausgezeichnet golfen. Der Golfsport erfreut sich auf Mallorca größter Beliebtheit und zieht viele Gäste auf die malerische Insel.

Im Umkreis von 30 km um Banyalbufar herum gibt es eine Auswahl von fast einem Dutzend Golfplätzen. Alle Plätze sind dank der gut ausgebauten Straßen mühelos zu erreichen und lohnen sich ohne Ausnahme für eine schöne Tagestour.

Abwechslung sei den Freunden des Golfsports also garantiert. Neben dem eigentlichen Spiel beeindrucken vor allem die schönen Aussichten auf das Landesinnere und die Küste sowie die harmonische Einbettung der Golfplätze in die Umgebung.

Als Beispiel sei hier nur ein Golfplatz unter vielen erwähnt, der Golfplatz Son Termens, der mit seinen 18 Löchern auf einmalige Weise in die mallorquinische Landschaft integriert ist und zum Golfspiel unter Palmen und Olivenbäumen einlädt.

Neben dem erstklassig angelegten Platz macht vor allem die Weitsicht bis zur Hauptstadt Palma das Golferlebnis in Son Termens unvergesslich!

Ebenfalls in Erinnerung bleiben wird Ihnen mit Sicherheit ein Ausritt entlang der malerischen Küste, von welcher Sie über das blau-grün gefärbte, glasklare Mittelmeer blicken und die unterschiedlichsten Küstenformationen bewundern können.

Hier werden Szenen wahr, die man sonst nur aus romantischen Hollywoodfilmen kennt. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ist am Reiterhof Banyalbufar das passende Angebot dabei, sodass alle einmal dem Cowboy- beziehungsweise Cowgirl-Feeling ganz nahe kommen können.

Ausgebildete Reitlehrer stehen Ihnen von der ersten Unterrichtsstunde bis zum Ausritt beiseite. Sie können sich also ganz auf das Reiten konzentrieren und nebenbei den Ausblick genießen.

Die faszinierende Geschichte von Banyalbufar

Der Ort wurde bereits 1229 das erste Mal erwähnt und bis tief ins 15. Jahrhundert durch eine absolutistische Regierung beherrscht.

Schon damals widmeten sich die Dorfbewohner fast überwiegend der Landwirtschaft, der Fischfang selbst spielte nur eine Nebenrolle. Angebaut wurden neben Weizen, Gerste, Oliven, Hanf aber auch Wein.

Bis heute wird die Malvasiertraube hoch geschätzt, wobei der Anbau lange Zeit sehr vernachlässigt wurde. So waren rund um den Ort früher große Weinanbaugebiete vorhanden. In den höheren Lagen staffelten sich so über 2000 Terrassen für den Weinanbau. Zwar bemüht man sich den Weinanbau nach und nach wieder zu kultivieren, dennoch steht Gemüse (vornehmlich Tomaten) im Vordergrund. 

Sie werden bei Ihren Wanderungen durch das Dorf und in der malerischen Landschaft das ehemalige maurische Wassersystem erkennen können, was in seiner Ursprünglichkeit teilweise noch erhalten geblieben ist. So wurde das kostbare Nass von den Bergen direkt auf die Felder und Terrassen geführt. 

Im Ortskern selbst überrascht der Ort mit romantischen Gassen, die oft sehr schmal und verwinkelt sind. Für Verliebte ein wunderbarer Weg für einen Spaziergang. 

Mirador Torre del Verger in Banyalbufar
Mirador Torre del Verger in Banyalbufar

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Banyalbufar

Rund um den Ort sind Überbleibsel und interessante Ruinen aus den vielen Jahrhunderten zuvor erhalten geblieben. Vor allem aus der Zeit der Piraten erkennt man heute immer noch große und imposante Festungsanlagen und Wachtürme. Einige sind dabei, obwohl Jahrhunderte Alt, gut erhalten, und können teilweise besichtigt werden.

Der Wachturm Torre des Verger ist einer von ihnen. Beinahe scheint es so, als schwebe er über dem Meer und bietet heute eine grandiose Aussicht in die Ferne, die Sie sich keinesfalls entgehen lassen dürfen. 

Banyalbafur selbst besitzt neben seinem Wachturm nur wenige Sehenswürdigkeiten. Allerdings versprüht der Ort an sich einen ganz eigenen idyllischen Charme, weil er terrassenförmig zum Meer hin angelegt ist. Auch das alte Herrenhaus La Baronía, das sich inmitten des Ortes befindet, trägt zum mediterranen Flair dieses kleinen Einodes bei.

Ein Ausflug in die Umgebung ist vor allem nach Sóller und Andratx zu empfehlen. In Sóller beeindruckt nicht nur die Pfarrkirche San Bartolomé aus dem Jahre 1236, sondern auch der großzügig angelegte Botanische Garten am Rande der Gemeinde.

Hier können Sie über 400 Pflanzenarten betrachten, die allesamt auf den balearischen Inseln zu finden sind und damit die typische mediterrane Vegetation widerspiegeln. Mit Sicherheit entdecken Sie hier die eine oder andere Pflanzenart, die Ihnen bisher noch nicht bekannt war!

Nordwestlich von Banyalbufar befindet sich die Stadt Andratx mit dem gleichnamigen Hafen. Andratx ist nicht nur für sein Nachtleben bekannt, sondern auch für das nahegelegene Kloster La Trapa, das 380m über dem Meeresspiegel liegt und erst um 1820 erbaut wurde. Auch wartet hier ein umfangreiches Wassersportangebot auf Sie, das keinen Wunsch unerfüllt lässt!

Nach einem anstrengenden Tagesausflug werden Sie abends mit Sicherheit dankbar über die Stille und Ruhe in Banyalbufar sein. Banyalbufar bietet sich somit an für einen erlebnisreichen und zugleich entspannenden, einen aktiven und zugleich ruhigen Urlaub!

 

 

Banyalbufar
Banyalbufar

Besonderheiten und Veranstaltungen in Banyalbufar

Das Fest der Jungfrau Maria (La Nativitat de la Verge Maria), die gleichzeitig Schutzherrin des Dorfes ist findet jedes Jahr ab dem 8. September statt und dauert 1 Woche an.

In dieser Zeit blüht das Dorf und die Umgebung auf. Die Straßen sind belebt und bunt. In den Gesichtern der Einwohner ist so viel Freude und Spaß erkennbar.