Sa Coma im Mallorca Reiseführer

Sa Coma im Mallorca Reiseführer - der Urlaubsort hat einen wundervollen, familienfreundlichen Strand mit flach abfallendem Wasser. Das Naturschutzgebiet mit Dünen lädt zum spazieren ein
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Ein charmanter Ort in der Region Llevant

Sa Coma ist ein idyllisches Städtchen an der östlichen Küste Mallorcas. Der Ort liegt nur ungefähr 16 km von Manacor entfernt.

Von Sa Coma aus fährt eine kleine Bahn in das Feriengebiet von Cala Millor. So können die Freizeit- und Urlaubsangebote des Feriengebietes bestens genutzt werden.

Besonders hübsch ist die kleine Anlegestelle für Schiffe, die am Strand, und zwar am südlichen Ende zu finden ist.

Der Strand des Städtchens wurde auf Grund der ausgezeichneten Wasserqualität bereits ausgezeichnet und bietet den perfekten Rahmen für einen Familien-Badeurlaub.

Die Strandpromenade zieht sich entlang des Strandes und führt fließend in die Promenade von S'lllot, das weiter im Süden liegt.

Sa Coma Badestrand im Osten Mallorcas
Sa Coma Badestrand im Osten Mallorcas

Sehenswürdigkeiten rund um Sa Coma

Der Talaiot Na Pol ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ganz nah am Safari-Park gelegen, findet sich dieses Bauwerk, ist Zeuge längst vergangener Zeit. Die Höhle, die zum Nutzraum umgebaut wurde, gibt noch heute viele Rätsel auf.

Die Halbinsel mit Namen Punta de n’Amer ist ein besonders attraktives Ausflugsziel. Das Naturschutzgebiet lässt die Landschaft Mallorcas besonders lebendig erscheinen.

Hier findet sich auch ein historisches Castell, das kostenlos besichtigt werden kann. Reizvoll ist nicht nur das kleine Museum in diesem alten Bauwerk, sondern auch der atemberaubende Panorama-Blick über die Bucht von Son Servera. 

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Ein gemütliches Restaurant mit Meerblick bietet leckere Gerichte für die Besucher an.

Besonders für Kinder ist der Besuch der großen Tropfsteinhöhlen Coves del Drac spannend. Diese sind in der Nähe von Porto Cristo zu finden.

Große Tropfsteinformationen und ein unterirdischer See sorgen für unvergessliche Eindrücke.

In Sa Coma selbst kommen Minigolf-Freunde voll auf ihre Kosten. Die Anlage ist besonders schön angelegt. Der große Part mit Palmen und mediterranen Pflanzen, Wasserfällen und riesigen Rasenflächen sorgt für Spaß und Erholung.

Festung auf der Halbinsel Punta de n’Amer
Festung auf der Halbinsel Punta de n’Amer

Kulinarische Genüsse in Sa Coma

Natürlich bietet Sa Coma auch jede Menge Gaumenfreuden für seine Besucher. Das Restaurante El Sol ist zum Beispiel für das köstliche Essen und das zuvorkommende Personal bekannt, während es in JJs Restaurant and Bar köstliche Ribs zu essen gibt.

Für gehobene, exklusive Ansprüche ist das "Es Moli den Bou" zu empfehlen. Wer auf gute Steaks schwört, sollte das Restaurante Atlantic besuchen.

Um den Blick auf das Meer zu genießen und dabei einen aromatischen Kaffee zu genießen, ist das Cafe de la Mar genau der richtige Ort. In diesem gemütlichen Strandcafé muss man sich einfach wohlfühlen.

Nachtleben mit Stil? Dann ist der Besuch von Kenna’s Irish Bar & Restaurant zu empfehlen. Die urige, irische Atmosphäre sorgt für einen gelungenen Abend.

Typisch mallorquinische Gerichte werden im Meson Ca’n Paco serviert. Sa Coma bietet aber auch diverse Lokalitäten für internationale Gerichte. Bei einem Bummel durch den Ort lassen sich noch viele weitere Gaststätten finden, die es alle zu erkunden gilt.

Es Molí d'en Bou Gourmet Klassiker auf Mallorca
Es Molí d'en Bou Gourmet Klassiker auf Mallorca

Fotos von Sa Coma

 

Fincas in und bei Sa Coma

NEW RENDERED