Maria de la Salut im Mallorca Reiseführer

Maria de la Salut im Mallorca Reiseführer - ein kleines ursprüngliches Dorf mit viel Geschichte. Talayot-Ausgrabungen zeugen von dem Alter des Dorfes. Strände sind schnell erreicht.
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Maria de la Salut - Die liebenswürdige Gemeinde

In Maria de la Salut begrüßen Sie 2.200 liebenswürdige Einwohner, in einer atemberaubenden Gemeinde, die komplett von der Natur eingeschlossen ist.

Das Klima ist angenehm mediterran und bietet sich für einen ruhigen Familienurlaub an. Die Zeit ist in Maria de la Salut einfach stehen geblieben.

Durch enge und malerische Gassen gelangen Sie zum Ortskern. Alle Gebäude sind im alten mallorquinischen Stil errichtet und bieten ein prächtiges Bild. Im Dorfzentrum befindet sich die alte Pfarrkirche aus dem 17. Jahrhundert, die immer noch in ihrer wahren Schönheit erstrahlt.

Das typische Gericht besteht aus Reis und Eintopf. Die Zubereitung von Geflügel mit Gemüse ist ein Highlight für den Gaumen. Überall im Dorf erhalten Sie Feigenbrot, auf das die Einheimischen besonders Stolz sind.

Strände und Küstengebiete können Sie leicht mit dem Auto erreichen. Hotels oder Massentourismus werden Sie aber vergeblich suchen.

Dafür befinden sich wunderschöne Mietfincas direkt im und um den Ort, die romantisch in der Natur beinahe eingegraben sind und sich hervorragend für lange Aufenthalte eignen.

Besonders für Familien - Kinder können auf den großen Grundstücken und der atemberaubenden Natur gefahrlos toben und spielen. Der Ort, als solches ist sehr kinderfreundlich.

Der Hafen in Maria de la Salut (Entfernung ca. 15 Kilometer)

Ein Jachthafen befindet sich einen Kilometer entfernt vom Ortsteil Son Baulo in Ca’n Picafort. Über den Carrer de Marina ist er bequem zu erreichen.

Anders als in den umliegenden Jachthäfen findet man hier eher kleinere Jachten als die großen Luxusgefährte. Nichtsdestotrotz hat der Hafen einen eigenen, verzaubernden Charme.

Neben unzähligen Sitzbänken gibt es bunt gemengte Fische im Hafenbecken oder die Möglichkeit, einen Jet Ski zu mieten, um dem Badeurlaub ein bisschen Pep zu verleihen.

In den späten Stunden kann man Künstler dabei beobachten, wie sie ihre Werke schaffen und diese dann im Sonnenuntergang auf den Straßen zum Verkauf stellen.

Die Strände in Maria de la Salut (Entfernung ab 10 Kilometer) 

Sie müssen sich einfach nur auf die Autobahn oder die umliegenden Landstraßen begeben und gelangen zu den schönsten Stränden auf der Insel. Die meisten malerischen Buchten mit kleinen versteckten Lagunen liegen in einer Entfernung von 10 – 20 Kilometer.

Der Badeort Ca’n Picafort ist liegt einige Minuten mit dem Auto entfernt. Dort gibt es gleich mehrere verzaubernde Strände neben dem Hauptstrand, welcher einfach Ca’n Picafort genannt wird. 

Er ist ungefähr eineinhalb Kilometer lang und fällt relativ flach ins Meer ab.  Außerdem gibt es dort sehr feinen Sand, ein Paradies also auch für Kinder.

Auf der Promenade gibt es jede Menge Bars, Restaurants und andere Möglichkeiten, den Durst und Hunger, der beim Baden aufkommt, zu stillen. Auch ärztliche Behandlungsmöglichkeiten finden sich nur wenige Meter vom Strand.

Die Golfplätze und andere Sportarten in Maria de la Salut

Kurz hinter Puerto de Alcudia ist ein Golfplatz namens Alcanada gelegen, welcher über 18 Bahnen verfügt auf denen sich etwa sechzig Bunker verteilen

Er wurde im Herbst 2003 eröffnet, von einem Architekten namens Robert Trent Jones Jr. entworfen  und liegt direkt an der Bucht von Alcudia, was Ihnen garantiert einzigartige Ausblicke auf das Mittelmeer und den Leuchtturm verschafft. 

Der Platz selbst befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet. Während Ihrer Golfrunde können Sie also neben dem wunderbaren Meeresblick Wildtiere oder seltene Vögel beobachten. 

Die Spielbahnen sind von Olivenbäumen und Pinien umgeben. Einsteiger können im Golfclub Alcanada bei der German Golf Acadamy eine Platzreifeprüfung ablegen, welche von fast allen deutschen Clubs anerkannt wird.

In Maria de la Salut finden sich außerdem ein Sportcenter mit einem entspannenden Pool und verschiedene Tennisplätze. Außerdem gibt es dort die „Federación de Peñas Madridistas de Mallorca“, ein Fußballclub, welcher aus Madrid kommt und in verschiedenen kleinen Städten in Spanien und Mallorca Fuß fasst. 

Nicht zuletzt ist der Ort ideal, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Es gibt eigens dafür eine Route mit Radweg, welche den Ort einschließt. Ideal um auch die Natur der Insel für sich zu entdecken.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Maria de la Salut

Im Dorf bieten sich einige interessante Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. So befindet sich am zentralen Platz die Pfarrkirche Mare de Deu de la Salut, die im 17. Jahrhundert errichtet wurde. 

Besonders schön sind vor allem die Windmühlen, die sich in der Landschaft immer wieder erkennen lassen. Die Son Puig aus dem 17. Jahrhundert gehört heute zu den Schönsten. Ganz in der Nähe (es Velar) befinden sich die archäologischen Ausgrabungsstätten aus der Talayot Kultur.

In Maria de la Salut finden sich zwanzig archäologische Ortschaften, welche für die prähistorische und lange Geschichte dieser Gemeinde sprechen. Auch heutzutage gibt es einige Grabhöhlen aus der prätalaiotischen Kultur sowie ummauerte Siedlungen der talaiotischen Kultur zu entdecken. 

Ein Second Hand Markt namens „Es baratillo d’es Pla“ findet immer am letzten Sonntag im September und lädt zum trödeln ein. 

Das Son Roig ist ein Herrenhaus, welches heute von den lokalen Behörden geschützt wird. Dieser Hof gehörte der Adelsfamilie Font i Roig vom 14. Jahrhundert bis 1989. Der mallorquinische Heilige "Santa Giulia Font i Roig" wurde am 20. Februar 1545 geboren, und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend.

In Maria de Salut gibt es unter anderen eine Ausgrabungsstätte, die "es Velar", welche alte Reliquien aus der Zeit der ersten Siedler der Insel an die Oberfläche bringt.

Die Anreise nach Maria de la Salut

Maria de la Salut liegt umgeben von purer Natur und ist am besten mit dem Auto zu erreichen. Wir raten Ihnen daher zu einem Mietwagen, insbesondere da sich in naher Umgebung viele bezaubernde Ortschaften befinden. 

Leihwagen erhalten Sie problemlos am Airport oder zum Beispiel in Palma de Mallorca. Vom Flughafen begeben Sie sich direkt auf die MA-5030, die dann rechts auf die Autovia MA-15 in Richtung Manacor übergeht. 

Fahren Sie von Palma an, begeben Sie sich gleich direkt auf die MA-15. Kurz vor dem wunderschönen Ort Manacor biegen Sie nach links auf die MA-3320, die direkt nach Maria de la Salut führt.

Das Wetter in Maria de la Salut

In einer eingeschlossenen Gegend mit viel Wald und Gebirgslandschaft befindet sich Maria de la Salut. 

Die Sonne bahnt sich jeden Tag erneut ihren Weg in diesen bezaubernden Ort und lässt jeden Winkel erstrahlen. 

So steigen die Temperaturen im Sommer auch auf angenehme 25 – 30 Grad Celsius, während diese im Winter nur sehr langsam fallen. Zu jeder Jahreszeit kann Maria de Salut einfach bereist werden und bietet so viel, wenn man Entspannung und Ruhe sucht.

Fincas Nähe Maria de la Salut mieten

NEW RENDERED