Alcanada im Mallorca Reiseführer

Mit dem Ort Alcanada verbindet man so viel. Grandiose Ausblicke und Erlebnisse, kilometerlange Sandstrände mit unvergesslichen Aufenthalten und auf jeden Fall auch Golfen.

In Alcanada kann man auf einem der schönsten Golfplätze in ganz Europa sein Handicap in Windeseile verbessern. Alcanada liegt ein wenig Abseits von Puerto d'Alcudia.

Fincas Nähe Alcanada mieten

NEW RENDERED
Alcudia, Norden Mallorcas
  • kindersicherer Pool
  • Meerblick
  • überdachte Terrassen
  • großer Barbecue Grill
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
max. 6 Personen
Fläche 110 m²
190 - 300 pro Nacht
Alcudia, Norden Mallorcas
  • Tischtennisplatte
  • exklusive Lage
  • in Meernähe
  • Wintergarten mit Esstisch
3 Schlafzimmer
3 Badezimmer
1 Gäste WC
max. 8 Personen
Fläche 150 m²
240 - 440 pro Nacht

Alcanada - ein Ort für Golfer und Träumer

Alcanada ist ein unsagbar schöner Ort für den Urlaub und einen langen und erholsamen Aufenthalt. Wobei Letzteres gar nicht so einfach ist. Denn im Ort lassen sich nur wenige Hotels finden. Doch das hat auch Vorteile, denn so konnte die Gegend in der natürlichen Ursprünglichkeit erhalten bleiben. 

Vor allem romantische Fincas und Villen bieten Touristen in Alcanada eine Unterkunft. Sie können für wenige Tage oder sogar Monate angemietet werden. Sie befinden sich dann inmitten der prächtigsten Natur und haben es nur wenige Minuten bis zum Strand.

Ein Strand, der auch im Sommer nicht allzu überfüllt ist und an dem man immer wieder kleine Lagunen entdecken kann, die ein wenig abseits liegen und fast immer verlassen sind.

Vom Leuchtturm, der bereits aus der Ferne erkennbar ist, lässt sich der gesamte Strand überblicken und man kann bei klarem Wetter einfach in die Ferne schweifen. Ganz in der Nähe befindet sich ein gut zugänglicher Weg, der zum Heiligtum von Alcanada führt: der große Golfplatz.

Die Strände und Buchten von Alcanada

In der Gemeinde Alcúdia lassen sich unzählige malerische Strände und Buchten finden. Es fällt schwer, diese alle aufzuzählen. Sie sollten sich viel Zeit nehmen, um die Vorzüge der einzelnen Strände zu erkunden, die von Alcanada die Küste entlang führen.

Wer ein Kontrastprogramm zu den etwas volleren, lauteren und unnatürlicheren Stränden sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Zahlreiche kleine Buchten machen den Charme Alcanadas aus. 

Sie bieten Blick auf das klare, blau-grüne Mittelmeer des nordöstlichen Mallorcas und auf den scheinbar endlosen Horizont dahinter. Nicht umsonst suchen auch die Einheimischen gerne diese Orte auf. Ein klares Indiz dafür, wie schön und anziehend diese Strände sind.

Golfen in Alcanada

Besuchen Sie den schönsten Golfplatz auf der Insel. Direkt in Alcanada. Er liegt von Palma ungefähr 70 Kilometer entfernt. 70 Kilometer, die sich jedoch wirklich lohnen.

Im Golfclub ist fast jeder willkommen und kann eine Tages-Greenfee-Karte erhalten.

Allerdings sollen Sie frühzeitig reservieren.

Auf der großen Driving Range können Sie sich zunächst in aller Ruhe einspielen. Der Club wurde erst 2003 errichtet und nach modernen Grundsätzen aufgebaut. Über 60 gezielt platzierte Bunker sorgen für einen hohen Schwierigkeitsgrad.

Dabei haben Sie jeweils einen wunderbaren Ausblick auf die herrliche Landschaft und das weite Meer, das Träume und Sehnsüchte wach werden lässt. 

Die 18-Loch-Anlage ist über 6.000 Quadratmeter groß, hier erstrecken sich Pinien-, Eichen- und Olivenbäumchen und ergeben ein sehr idyllisches Bild ergeben.

Insgesamt ist der Schwierigkeitsgrad mittel bis hoch.

Auch wenn Sie Ihr Handicap verbessern möchten, sind Sie in Alcanada richtig. Professionell begleitet man Sie beim Erlernen und den einzelnen Spielen. Am Ende des Golfspieles empfehlen sich die regionalen und internationalen Spezialitäten im Restaurant, welches sich direkt am Eingang des Platzes befindet.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Alcanada

Noch heute sind immer wieder kleinere und größere Höhlen zu finden, die seit Jahrtausenden versteckt unter der Erde ruhen und ehemals als Begräbnisstätten dienten. Die Gemeinde war bereits ab 2000 v. Chr. besiedelt. Die ersten Höhlen lassen sich auf 1300 v. Chr. zurückdatieren.

Zahlreiche Ruinen erzählen von der römischen Belagerung im Jahre 123 v. Chr. Dabei wurde im Jahre 70 v. Chr. die Stadt Pollentia, südlich zur Stadtmauer von Alcúdia gegründet.

Bis zur Plünderung der Vandalen (426 n. Chr.) erlebte die Stadt eine wahre Blütezeit. Später erfolgten dann Eroberungen durch Mauren und Araber. Aus dieser Zeit stammt auch der Entwurf der heutigen Stadt, als auch der Name (übersetzt: der Hügel), der auf die muslimische Herrschaft zurückgeht. 

Die Anreise nach Alcanada

Wir empfehlen Ihnen zur Anreise unbedingt einen Mietwagen.

Alternativ können Sie auch mit Bus und Bahn anreisen. Im Airport können Sie Leihwagen sofort in der Nähe der Terminals anmieten.

Von Palma begeben Sie sich direkt auf die Autobahn Ma-13A, Richtung Marratxi und Inca. Fahren Sie einfach ganz bis zum Ende durch und Sie gelangen automatisch nach Alcanada.

Das Wetter in Alcanada

Golfen können Sie in Alcanada zu jeder Jahreszeit.

Die Sonne scheint fast immer, Regentage bestehen nur wenige. Im Sommer reichen die Temperaturen von 22 – 35 Grad Celsius.

Im Winter bleibt es noch lange warm, so fallen die Temperaturen in der Regel fast nie unter 15 oder 12 Grad Celsius. Hervorragend für lange Golfspiele.

Fotos von Alcanada

Alcanada auf der Mallorca Karte

Alcanada auf der Mallorca Karte
Alcanada auf der Mallorca Karte
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern. Der Stern markiert den aktuellen Ort. Nutzen Sie ein Touch Gerät können zum vergrößern reinklicken und außerdehalb der Karte klicken zum wiederherstellen der Ausgangsposition.

alle Fincas ansehen »

« Zurück zur Mallorca Reiseführer Übersicht