Bonaire im Mallorca Reiseführer

Bonaire im Mallorca Reiseführer - ein Ruhepol nahe der touristischen Stadt Alcúdia. Naturliebhaber fühlen sich hier wohl. Buchten, Felsformationen und Höhlen beeindrucken die Urlauber
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Bonaire ist ein magischer Küstenort, der von Palmen und mediterranen Gewächsen umgeben ist und dabei umarmt wird. Ein grünes Paradies für anspruchsvolle Gäste.

Ganz in der Nähe der malerischen Bucht befindet sich auch ein kleiner Jachthafen. Im Sommer ist im Ort der kleine Supermarkt geöffnet.

Sollten Sie im Winter anreisen, finden Sie große Supermärkte in der Nähe der umliegenden Dörfer und Gemeinden. Dazu zählt auch Alcudia, eine romantische Stadt aus dem Mittelalter, die von der Römerzeit stark geprägt wurde. In Pollença befindet sich für alle Golf-Begeisterten ein großer und atemberaubender Golfplatz. In Alcudia befindet sich in der Nähe des Hafens ein Fischgeschäft und gleich nebenan der große Supermarkt „SuperMax“.

Die Ferienhäuser rund um Bonaire liegen verstreut und abseits der Hauptstraßen. Oft umgeben von mediterranen Plantagen, die im Frühjahr und Sommer wunderbare aromatische Düfte verleihen.

Auf den großen Grundstücken, die zumeist zu den Ferienhäusern gehören, können Sie für einen Urlaub lang Besatzer, Herrscher und König spielen und den Aufenthalt unvergesslich gestalten.

Die Ferienhäuser in Bonaire gelten auch als privilegierte Häuser für anspruchsvolle Gäste, die wirklich Wert auf das Besondere legen und neben charmanten Fincas hohen Komfort wünschen.

Das ganze Dorf Bonaire ist bis heute ursprünglich geblieben und liegt verträumt in einem Meer aus immergrüner Natur. Alles wirkt so, als sei die Zeit einfach stehen geblieben.

Die Strände von Bonaire

Die Strände von Bonaire sind eher kleiner und natürlicher gehalten als die großen Touristenstrände Palmas und laden zum gemütlichen Aufenthalt ein.

Die perfekten Orte um ein Buch auszupacken, ein schönes Picknick mit der Familie direkt am Meer zu geniessen oder zu zweit allein Zeit zu verbringen.

Die schönen Buchten Bonaires haben einen sehr natürlichen Touch der den Charme des nordöstlichen Mallorcas perfekt wiederspiegelt. Die Felsen sind wunderschön in ihrer vom Wasser über Jahrhunderte geformten Erscheinung. Nicht unweit von Bonaire lassen sich für Abenteurer und Naturliebhaber eindrucksvolle Höhlen begehen.

Die Golfplätze und andere Sportarten

Für Sportbegeisterte hat Bonaire ebenfalls allerhand zu bieten. In erster Linie sind dabei die Golfplätze zu nennen, die sich in dieser Regions Mallorcas großer Beliebtheit erfreuen.Die Highlights sind dabei weitläufig bekannt.

Gerade der Platz von Alcanada hat schon so manchen erfahrenen Golfer zum staunen gebracht. Wer ein tolles Sportabenteuer mit malerischer Aussicht auf das Mittelmeer sucht ist hier genau richtig. Nicht weniger ansehnlich ist die Anlage in Pollenca, die sich westlich von Bonaire weiter im Landesinneren befindet und zum Spaß haben und Handicap verbessern einlädt. Doch Golf ist längst nicht alles was Bonaire zu bieten hat.

Urlauber die eher auf mehr Adrenalin aus sind können Trendsportarten wie Kytesurfen oder Wakeboarden ausprobieren.Andere Wassersportarten sind ebenfalls hoch im Kurs wie Segeln oder Tauchen im himmelblauen Meer vor Mallorca.

Wer da noch Luft für mehr hat, dem bieten diverse Sportanlagen an Land die Möglichkeit, sich bei Tennis, Fußball oder vielerlei anderen Aktivitäten sich zu amüsieren und fit zu halten.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Bonaire

Die meisten Sehenswürdigkeiten können Sie in Alcudia erblicken. Alcudia liegt nur wenige Kilometer entfernt und ist auch über malerischen Wanderwege leicht zu erreichen. Hier befinden sich auch weitere Badeorte.

Zu benennen ist dabei der Puerto Pollença, der direkt zu hübschen und verträumten Stadt Pollença liegt. Hier befinden sich auch charmante Marktplätze, die am Sonntag frisches und knackiges Obst und Gemüse anbieten.

Angrenzend befindet sich eine große Kirche, die rund herum wunderbare Sitzmöglichkeiten bietet. Ganz in der Nähe erstrahlt eine uralte Klosteranlage, die von Zeit zu Zeit interessante Musikaufführungen darbietet. Vorbei an reizvollen Gassen und römischen Brücken gelangen Sie so nicht nur zum Kloster, sondern auch zu den einzelnen Bergen, die grandiose Panoramaaussichten bieten. 

Die Anreise nach Bonaire

Bonaire liegt direkt hinter Alcudia an einer wunderschönen Bucht, die soviel Freiheit und Sehnsucht verspricht.

Von Palma de Mallorca können Sie Bonaire entweder mit dem Zug, Bus oder Taxi erreichen. Alternativ empfehlen wir Ihnen unbedingt einen Leihwagen, den Sie einfach am Airport anmieten können.

In den gut besuchten Jahreszeiten (Sommer) sollten Sie einen Mietwagen aber unbedingt vorreservieren. Hierzu empfehlen wir Ihnen die großen Anbieter wie Avis oder Sixt, die generell über eine gute Qualität verfügen.

Von Palma begeben Sie sich direkt auf die Autobahn (Ma-13A) in Richtung Inca –Alcudia. Von der Ma-13A geht es am Ende direkt auf die Ma3460, die direkt nach Alcudia führt. Von dort aus sind die weiteren Straßen nach Bonaire gut ausgezeichnet.

Klima und Wetter in Bonaire

Im Sommer klettern die Temperaturen auf 30 Grad Celsius.

Die Meeresbrise vom Meer bringt dabei ein kühles Lüftchen, das sich mit den warmen Temperaturen angenehm vermischt. Die Temperaturen im Meerwasser liegen zwischen 20 – 26 Grad Celsius.

Zum Winter, wenn kaum noch Touristen auf der Insel sind, fallen zwar auch die Temperaturen. Jedoch nur sehr langsam. In der Regel nicht unter 12 oder 15 Grad Celsius. Damit bieten sich ideale Möglichkeiten zu langen Wander- und Entdeckungstouren.

Fincas Nähe Bonaire mieten

NEW RENDERED