Port de Soller im Mallorca Reiseführer

Port de Sóller im Mallorca Reiseführer - ein schöner Hafen an der Westküste, berühmt durch die Nostalgieeisenbahn der
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Port de Soller - ein wunderschöner Naturhafen

Port de Soller, der noch heute fruchtig und voller Glanz mit der lieblichen Ortschaft Soller in jedem Reiseführer gelobt wird.

Bekannt sind auch die prächtigen Gärten, die sich um den Hafen herum befinden und zu jeder Jahreszeit strahlen und erblühen. Der sinnliche Duft verteilt sich durch die leichten Winde überall in der Umgebung und sorgt für eine natürliche Entspannung.

Port de Soller wurde seit Jahrtausenden durch eine sehr abwechslungsreiche Geschichte geprägt.

Bereits 4.000 vor Christus lebten in dieser Gegend Menschen.

Von 902 – 1229 wurde der Hafen und die umliegenden Orten durch die Mauren beherrscht. Ein heute noch intaktes und sehr intelligentes Bewässerungssystem in den einzelnen Gartenoasen weist darauf hin.

Umringt von Orangen-, Apfelsinen und Feigenplantagen, lässt es sich am Port de Soller wie in einem Traum entspannen und leben. Die Tage vermischen sich mit dem mallorquinischen Flair und einer leichten Sinnlichkeit. Die Seele kann atmen und einmal wieder richtig Kraft tanken.

Schon damals galt die Gegend als das Tal des Goldes. Der Begriff Gold bezog sich damals auf die Farbe der Orangen. Imposante Stadthäuser und kulturelle Denkmäler erzählen noch heute lebhaft von den Zeiten, als die Stadt in vollkommenden Wohlstand schwellte.

Hafenansicht des Port de Soller
Hafen - Port de Soller

Die Strandpromenade von Port de Soller

Die ruhige Hafenstadt konnte sich ihren Flair erhalten und verfügt heute über eine moderne Strandpromenade, die sich harmonisch in die lebendige Flora und Fauna einfügt.

Umgeben auf der einen Seite mit einer dichten Landschaft aus mediterranen Gewächsen und Wäldern, befinden sich hin zur Meeresseite wohl die schönsten Strände, die mit kristallweißem Sand erstrahlen.

Weicher Sand, der einen, wie Wolken trägt.

Der Blick auf das endlose Meer regt die Sinne an und entführt die Gäste schwebend in ein Traumland abseits von Stress und Hektik. Der Hafen wurde bereits im 18. Jahrhundert erbaut und ist auch heute noch Mittelpunkt von Port de Soller.

Besonders für Wanderungen ist die Gegend, die vom Tramuntana Gebirge eingeschlossen ist, ein wahres Paradies. Auf jeder Wanderung lassen sich noch heute die kleinen und großen Überbleibsel aus den letzten Jahrtausenden finden. Manchmal ist es so, als ob mit nur einem kleinen Schritt, die Vergangenheit plötzlich wieder lebendig wird.

Egal ob nur der kleine Hunger gestillt oder die köstlichsten Gerichte für den Gaumen gereicht werden sollen. Im Port de Soller finden Sie mit Garantie die schönsten Restaurants und gemütlichsten Cafés, die den Aufenthalt zu einem wahren Vergnügen gestalten.

Von vielen Terrassen genießen Sie den ganzen Tag über einen wundervollen Blick auf das rastlose Meer, das Sehnsucht und Romantik weckt.

wunderschöner Anblick des Strandes am Port de Soller
Strand - Port de Soller

Anreise zum Port de Soller

Zur Anreise bestehen zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie direkt am Flughafen von Palma einen Mietwagen buchen. Wir empfehlen diesen allerdings bereits frühzeitig online zu bestellen. Die Fahrt führt dann über kurvenreiche Landstraßen oder einen Tunnel, der jedoch mautpflichtig ist.

Alternativ können Sie die malerische Landschaft auch mit dem nostalgischen Zug „Rote Blitz“ bewundern. Einmalige Ausblicke bieten sich, wenn der Rote Zug ganz gemächlich durch die romantische Landschaft fährt.

Von Palma zum Bahnhof nach Soller gelangen Sie mit dem Zug in nur 1 Stunde. Mit der Straßenbahn können Sie vom Hafen direkt in die umliegenden Dörfer und Städte bummeln. Ganz altmodisch gelangen Sie in aller Ruhe mit dem Blick auf die erfrischende Natur zu Ihrem Ausflugsziel.

Straßenbahn - Port de Soller
Straßenbahn - Port de Soller