Petra im Mallorca Reiseführer

Petra im Mallorca Reiseführer - ein hübsches Dörfchen, das oft von Radfahrern auf der Durchreise besucht wird. Berühmter Einwohner war Juniper Serra, der Städte in Kalifornien gründete
Fahren Sie mit der Maus über die Mallorca Karte, um sie zu vergrößern.

Das Städtchen Petra ist nur 44 km von Palma entfernt.Die romantische Weinstadt ist ruhig und von traditionellem Charme.

Es war lange Zeit so, dass der Ort nicht ausreichend an den Rest der Insel angebunden war. Das war aber für die Einwohner der 2500-Seelen-Stadt kein Problem.

Inzwischen ist der Wein-Ort aber durch eine Eisenbahnstation mit dem Rest der Insel verbunden. Die Gegend, in der diese verschlafene Stadt liegt, ist als Weinanbau-Gebiet anerkannt.

Petra Mallorca verträumte Ortschaft, ein Dörfchen mit landestypischer Architektur
Petra Mallorca verträumte Ortschaft, ein Dörfchen mit landestypischer Architektur

Köstliche Weine der Sorte Cabernet Sauvignon, Chardonnay oder Merlot werden hier produziert. Allein die vollmundigen Weine sind einen Besuch von Petra wert. 

Der Ort bietet einen mediterranen, traditionellen Eindruck. Enge Gässchen und Häuser aus Naturstein sorgen für das typisch mallorquinische Flair

Bekannt ist Petra für Junipero Serra, einem Franziskaner Mönch, der hier zur Welt kam. Serra setzte 1747 die Segel, um nach Mexiko zu gelangen. Dieser Gruppe von Mönchen gelang es, 24 Missionen in Amerika zu gründen

Die gegründeten Missionen entwickelten sich weiter und wurden zu den heutigen Städten L.A., San Francisco oder auch San Diego.

Sehenswürdigkeiten der kleinen Stadt Petra

Das Leben in Petra dreht sich dementsprechend um die Person von Junipero Serra.

So sind die Kirche, in der der Franziskaner getauft wurde und die Klosterschule beliebte Sehenswürdigkeiten. Die Bauwerke stammen aus dem 16. Jahrhundert und schenken das Gefühl, sich einer Zeitreise zu unterziehen.

In der Stadt sind Kachelbilder angebracht, die den Missionsweg des Mönches aufzeigen. Ähnlich einem Museum begleiten diese Bildnisse den Besucher von der alten Klosterschule, bis hin zum Geburtshaus Junipero Serras.

Das Kloster mit Namen Santuari de la Mare de Déu de Bonany ist ein beliebtes Pilgerziel. In dem Kloster wird eine Jungfrau angebetet, die vor Angriffen durch die Mohammedaner gerettet werden konnte.

Besonders reizvoll ist es, die Ausflugsziele dieser Gegend im Rahmen einer Wandertour zu erkunden. So können eine alte Windmühle oder das Kloster Bonany bequem zu Fuß erreicht werden. 

Petra
Petra

Im September findet im Dorf ein Festumzug mit Namen Festa de Beat Juniper statt.

Auch im Sommer, nämlich im Juli und August werden zwei große Feste veranstaltet, die einen Besuch auf jeden Fall wert sind.

Besonders reizvoll ist der kleine Markt, der an jedem Mittwoch auf dem Dorfplatz stattfindet. So wird aus dem ruhigen, romantischen Städtchen, ein lebhaftes Fest.

Wer sich im Urlaub erholen möchte und neue Kraft tanken, der sollte Petra auf jeden Fall ins Auge fassen. Im näheren Umland sind ausgedehnte Wanderungen und Radtouren möglich.  

Friedhof in Petra
Friedhof in Petra

Interessantes im Umland von Petra

Natürlich sollte bei einem Ferienaufenthalt unbedingt auch ein Besuch der Hauptstadt Palma de Mallorca mit eingeplant werden.

Hier kann der wunderbare Strand Playa de Palma besucht werden oder eine Stadtbesichtigung der Hauptstadt mit kleinen, verwunschenen Gassen durchgeführt werden.

Ein ausgedehnter Einkaufsbummel ist aber ebenso reizvoll. Palma bietet selbstverständlich sowohl kulinarische Genüsse, wie auch jede Menge Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Ein Tagesausflug ins Aqualand El Arenal ist zum Beispiel ein Highlight nicht nur für Kinder. Die bekannte Dinnershow im Son Amar unweit der Inselhauptstadt ist ein absolutes Muss für Mallorca Urlauber.

Ein kulinarisches Highlight, begleitet von einer meisterhaften Inszenierung. Mallorca bietet sehr viele Ausflugsziele. Es ist vielleicht sinnvoll, sich vor Reiseantritt über die schönsten Möglichkeiten zu informieren.

Ausblick Ermita de Bonany
Ausblick Ermita de Bonany

Wer die reizvolle Umgebung zu Fuss erkunden möchte oder eine schöne Wanderung unternehmen will, der sollte sich auf den Weg von Petra zur „Ermita de Bonany"  machen, von Petra führt der "Camí de Son Torrat“ hoch zur Kirche von hier oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung von Petra, Ariany bis hin zum Meer. 

Das Kloster die Ermita de Bonany verdankt seinen Namen, einer Regenzeit nach einer langen Dürreperiode. Der lang ersehnte Regen machte das Jahr 1600 zu einem "guten Jahr" "Bon Any" was auch zu einer sehr guten Ernte führte. 

Dies dankte die mallorquinische Bevölkerung mit dem Bau des imposanten Klosters Ermita de Bonany auf einem eindrucksvollen Hügel direkt vor den Toren der Stadt. 

Man kann sich in der geschichtsträchtigen Umgebung der Ermita de Bonany mit historischer Atmosphäre auch trauen lassen. Dies ist mit Sicherheit die perfekte Szenerie für ein unvergessenenes Erlebnis.

Ermita de Bonany
Ermita de Bonany

Fotos von Petra

 

Ferienhäuser Nähe Petra mieten

NEW RENDERED